Agenda Gesundheit: Mehr Gestaltungsspielräume schaffen

19.07.2017: Im Herbst ist Bundestagswahl. Zur Wahl steht dabei nicht nur eine neue Regierung, zur Wahl stehen auch unterschiedliche Positionen zum Leistungswettbewerb im Gesundheitswesen. Die AOK Baden-Württemberg hat ihre aktuellen gesundheitspolitischen Positionen in der "Agenda Gesundheit" zusammengestellt. Gesundheitspolitik

Haushalt Baden-Württemberg: Digitalisierung des Gesundheitswesens muss im Fokus stehen

18.07.2017: Die AOK Baden-Württemberg begrüßt das Vorhaben der baden-württembergischen Landesregierung, das Thema der Digitalisierung in einer einheitlichen Gesamtstrategie für das Land anzugehen. Der Monitoring-Report zum Digitalisierungsgrad der deutschen Wirtschaft zeigt, dass insbesondere in der Gesundheitswirtschaft Handlungsbedarf besteht. Digitalisierung

Ehrung für besonderes Ausbildungsengagement

18.07.2017: Die AOK Baden-Württemberg gewinnt den Dualen Partner Award der Dualen Hochschule, der in Kooperation mit den Arbeitgebern Baden-Württemberg erstmalig für besonders erfolgreiche Praxiskonzepte vergeben wurde. Auszeichnung

Matthias Holtmann: "Hatte panische Angst"

14.07.2017: Radiolegende Matthias Holtmann ist an Parkinson erkrankt. Im Interview spricht der Macher von SWR1 Pop & Poesie über seine ganz persönlichen Erfahrungen. Interview

Deutsche: Medikamente zu teuer – Politik soll handeln

10.07.2017: 77 Prozent der Deutschen finden, dass Arzneimittel zu teuer sind. Tatsächlich gibt es einige Spielräume, die Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen weiter zu entlasten und so noch mehr Möglichkeiten zu schaffen, ihre gesundheitliche Versorgung weiter zu verbessern. Frank Wienands, Arzneimittel-Experte der AOK Baden-Württemberg, zeigt sie auf. Arzneimittel

Mundpropaganda: AOK Baden-Württemberg gilt als ganz heißer Tipp

28.06.2017: Eine aktuelle Untersuchung, die das Kölner Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue im Auftrag von FOCUS Money durchgeführt hat, attestiert der AOK Baden-Württemberg, dass sie die am häufigsten weiterempfohlene regional agierende Krankenkasse ist. Studien

Die Meisten im Südwesten essen zu viel Zucker

28.06.2017: Eine Forsa-Studie der AOK Baden-Württemberg zeigt, dass Konsumenten nicht wissen, wie viel Zucker in Lebensmitteln enthalten ist. Wie es dazu kommt, erklärt ein kurzer Audio-Beitrag. Gesundheitstipps

Verbraucher schätzen ihren täglichen Zuckerkonsum deutlich zu niedrig ein

28.06.2017: Eine Forsa-Studie der AOK Baden-Württemberg sagt: Zwei Drittel der Menschen hierzulande glaubt, dass sie nicht mehr als 50 Gramm Zucker am Tag zu sich nehmen. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt maximal 50 Gramm freien Zucker am Tag. Der tägliche Zuckerverbrauch in Deutschland beträgt durchschnittlich 90 Gramm pro Person. Gesundheitstipps

Konsequente Ausweitung der Borreliose-Meldepflicht

23.06.2017: Wie Sozialminister Manne Lucha fordert auch die AOK Baden-Württemberg eine Meldepflicht von Borreliose-Infektionen. "Es fehlt an flächendeckenden Untersuchungen, um gesicherte Aussagen zur Verbreitung des Erregers machen zu können", sagt PD Dr. Sabine Knapstein, Ärztin bei der Südwestkasse. Versorgung

Arzneimittel-Rabattverträge stärken Wettbewerb

09.06.2017: Seit Einführung der Arzneimittel-Rabattverträge haben die Krankenkassen nicht nur viel Geld eingespart, das sie an anderer Stelle in eine qualitativ verbesserte Versorgung der Versicherten investieren konnten. Sie sorgen auch für eine gesunde Belebung des Wettbewerbs im Arzneimittel-Markt. Arzneimittel 

Arzneimittelversorgung in Apotheken gesichert - Engpässe in Kliniken alarmierend

Bei lediglich 0,6 Prozent aller 2016 zulasten der GKV abgerechneten Arzneimittel haben Apotheken ein Lieferversagen des Herstellers dokumentiert. Das weisen Daten der Gesellschaft für statistische Gesundheitsforschung (GfsG) aus. In Krankenhäusern ist die Versorgungslage brisanter: Unter 280 Wirkstoffen, die in Krankenhäusern nicht in der benötigten Menge zur Verfügung standen, sind 30 Wirkstoffe, deren Fehlen durch die Krankenhausapotheken als versorgungskritisch eingestuft wird.

Dokumente zur Pressekonferenz vom 08.03.2017

Die neue Pflege

Zum Januar 2017 tritt das Zweite Pflegestärkungsgesetz in Kraft. Die wichtigsten Änderungen hat die AOK auf einer eignen Themenseite zusammengefasst.

Hintergrundinformationen zum PSG II

Was ändert sich in der Pflegeversicherung ab 2017? Das Video erklärt die Neuerungen im Detail und leicht verständlich.

Neues in der Pflege: Das Pflegestärkungsgesetz II.