Alzheimer: Frühe Diagnose und vernetze Behandlung wichtig

21.09.2017: Die Zahl der Alzheimer-Erkrankten im Südwesten nimmt zu, wie aktuelle Daten der AOK Baden-Württemberg zeigen. Gerade weil Alzheimer schwer zu diagnostizieren und die Ursachen nicht zu therapieren sind, ist ein enger Austausch zwischen den behandelnden Ärzten besonders wichtig. Versorgung

Wettbewerb durch Stärke der Versichertengemeinschaft regulieren

19.09.2017: Die Menschen in der gesetzlichen Krankenversicherung besitzen genügend Stärke, um den Apothekenmarkt in Deutschland gemeinsam marktwirtschaftlich zu ordnen. Man muss sie nur lassen. Ein Vorschlag. Arzneimittel

Versandhandelsverbot bedeutet Rückschritt in der Patientenversorgung

18.09.2017: Die Benachteiligung ansässiger Apotheken gegenüber Versandapotheken mit Sitz im EU-Ausland muss beendet werden - vor allem im Interesse der Versicherten. Ein Verbot des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Medikamenten ist dabei die schlechteste Lösung - für alle Beteiligten. Arzneimittel

Ende der Zweigleisigkeit: Die Menschen haben die freie Wahl verdient

06.09.2017: Immer noch gibt es in Deutschland ein Nebeneinander von privaten und gesetzlichen Krankenkassen. Dieses historisch gewachsene Konstrukt ist längst nicht mehr zeitgemäß - und behindert den Wettbewerb um die bestmögliche gesundheitliche Versorgung der Versicherten. Die Leidtragenden? Die Menschen im Land. Wettbewerb

Cannabis: Es gibt Alternativen zu weniger gut lieferbaren Blütenprodukten

04.09.2017: Die weiterreichende Legalisierung von Cannabis-Produkten für die Behandlung Schwerstkranker soll zu Engpässen auf dem Markt geführt haben - zumindest, soweit dabei um Arzneimittel aus Cannabis-Blüten geht. Es gibt jedoch Alternativen. Arzneimittel

Bei der Terminvergabe keine Unterschiede im Südwesten

01.09.2017: Ein Dauerbrenner ist das Thema unterschiedlicher Wartezeiten von gesetzlich und privat Versicherten. Die Direktverträge der AOK Baden-Württemberg ermöglichen es, schneller einen Facharzttermin zu bekommen. Facharztprogramm

Medikamente auf Rezept: Preisbindung kippen

30.08.2017: Die Kunden fühlen sich in Apotheken gut aufgehoben. Dies zeigt auch eine aktuelle Untersuchung von Apothekenverbünden. Größter Kritikpunkt: das Preis-Leistungs-Verhältnis. Nicht überraschend: Denn gerade im Bereich rezeptpflichtiger Medikamente leidet der Wettbewerb der Apotheken unter verkrustesten Strukturen. Das Ende der starren Preisbindung würde Abhilfe schaffen - im Interesse der Versicherten und der Apotheken. Arzneimittel

Das geht. Unternehmensbericht AOK Baden-Württemberg 2017

Die Ausgabe 2017 des Unternehmensberichts der AOK Baden-Württemberg ist erschienen. Neben Zahlen und Fakten enthält er Geschichten rund um das Thema Gesundheit - erzählt von Journalistinnen und Journalisten. Unternehmensbericht

Gastbeitrag: Wie Sie Zuckerfallen erkennen und Ihren Zuckerkonsum reduzieren

18.08.2017: Wie Zutatenlisten und Nährwerttabellen richtig interpretieren werden und herausgefunden wird, ob einem Produkt Zucker zugesetzt wurde, wird in diesem Artikel von unserer Gastautorin Hannah Frey erklärt. Gastbeitrag

Cannabis auf Rezept - Fragen und Antworten

Wie viele Anträge wurden seit Inkrafttreten des Cannabis-Gesetzes beantragt, wie viele wurden bewilligt, wie war es vor dem Gesetz geregelt und woher kommt das Mittel? Die AOK Baden-Württemberg liefert Antworten auf die wichtigsten Fragen. Arzneimittel

Zwei Stunden Verwaltungsaufwand statt zwei Wochen

04.08.2017: Der Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg, Dr. Christopher Hermann, und der baden-württembergische Sozialminister Manne Lucha (Grüne) besuchten am 3. August eine hausärztliche Gemeinschaftspraxis in Pfedelbach (Hohenlohekreis), um sich über das Hausarztprogramm zu informieren. Hausarztprogramm

Wechsel in die Pflichtversicherung der Rentner

02.08.2017: Unter bestimmten Umständen können Ruheständler, die bisher freiwillig krankenversichert waren, ab sofort in die Pflichtversicherung der Rentner (KVdR) wechseln. Möglich ist dies durch eine Gesetzesänderung zum 1. August 2017, wonach Erziehungszeiten von drei Jahren anerkannt werden. Rentenpflichtversicherung

Arzneimittel: Importquote überflüssig

26.07.2017: In Deutschland gibt es immer noch eine staatlich vorgeschriebene Importquote für Arzneimittel. Eine Anachronimus. Denn längst gibt es wesentlich wirksamere Wege, die Medikamentenkosten im Sinn der Versicherten spürbar zu dämpfen. Arzneimittel

Digitalisierung: Die Menschen mitnehmen

25.07.2017: Nur ein Drittel der Deutschen befürwortet, dass Ärzte stärker als bislang digitale Medien nutzen. Dennoch ist die aktuelle Fokussierung des Europäischen Rats auf die Digitalisierung des Gesundheitswesens richtig und wichtig - insbesondere für Deutschland. Digitalisierung

Agenda Gesundheit: Mehr Gestaltungsspielräume schaffen

19.07.2017: Im Herbst ist Bundestagswahl. Zur Wahl steht dabei nicht nur eine neue Regierung, zur Wahl stehen auch unterschiedliche Positionen zum Leistungswettbewerb im Gesundheitswesen. Die AOK Baden-Württemberg hat ihre aktuellen gesundheitspolitischen Positionen in der "Agenda Gesundheit" zusammengestellt. Gesundheitspolitik

Arzneimittelversorgung in Apotheken gesichert - Engpässe in Kliniken alarmierend

Bei lediglich 0,6 Prozent aller 2016 zulasten der GKV abgerechneten Arzneimittel haben Apotheken ein Lieferversagen des Herstellers dokumentiert. Das weisen Daten der Gesellschaft für statistische Gesundheitsforschung (GfsG) aus. In Krankenhäusern ist die Versorgungslage brisanter: Unter 280 Wirkstoffen, die in Krankenhäusern nicht in der benötigten Menge zur Verfügung standen, sind 30 Wirkstoffe, deren Fehlen durch die Krankenhausapotheken als versorgungskritisch eingestuft wird.

Dokumente zur Pressekonferenz vom 08.03.2017

Die neue Pflege

Zum Januar 2017 tritt das Zweite Pflegestärkungsgesetz in Kraft. Die wichtigsten Änderungen hat die AOK auf einer eignen Themenseite zusammengefasst.

Hintergrundinformationen zum PSG II

Was ändert sich in der Pflegeversicherung ab 2017? Das Video erklärt die Neuerungen im Detail und leicht verständlich.

Neues in der Pflege: Das Pflegestärkungsgesetz II.