Zumeldung zum Modellprojekt zur sektorenübergreifenden Gesundheitsversorgung

Datum: 16.07.2018

"Eine für Baden-Württemberg und seine Regionen maßgeschneiderte sektorenunabhängige Versorgung auf Grundlage effizienter und qualitätsorientierter Strukturen ist im Interesse der Menschen", sagt Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg. Zumeldung

Teledermatologie: Zukunftsweisende digitale Vernetzung zwischen Haus- und Hautarzt

Datum: 04.07.2018

Die Telemedizin eröffnet neue Möglichkeiten, die medizinische Versorgung insbesondere auf dem Land zu verbessern. Hierzu zählt das seit 01. Juli 2018 gestartete Projekt TeleDerm, von dem Patientinnen und Patienten mit Hauterkrankungen oder -veränderungen profitieren. Versorgung

Drei Viertel der Baden-Württemberger fühlen sich gesund

Datum: 02.07.2018

AOK-Familienstudie 2018 belegt: Aktive Eltern haben gesündere Kinder. Stress und Zeitmangel beeinträchtigen ganze Familie. Gesundheit

AOK Baden-Württemberg übernimmt Kosten für HPV-Impfung

Datum: 29.06.2018

Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO) hat nun auch offiziell grünes Licht für eine HPV-Impfung von Jungen zwischen 9 und 14 Jahren gegeben. Die rund 125.000 Versicherten der AOK Baden-Württemberg im entsprechenden Alter können sich ab sofort gegen Humane Papillomaviren (HPV) impfen lassen. Die Kosten werden von der größten Kasse im Land übernommen. Versorgung

AOK Baden-Württemberg und ver.di zum Landeskrankenhausgesetz

Datum: 29.06.2018

Der Ausschuss für Soziales und Integration des Landtags Baden-Württemberg hat sich grundsätzlich für die Möglichkeit der Aufnahme von Qualitätskriterien in die Landeskrankenhausplanung ausgesprochen; eine verbindliche Regelung ist jedoch weiterhin nicht vorgesehen. Krankenkassen müssen jetzt deutlich mehr Versorgungswettbewerb in den Regionen praktizieren. Nur auf die Ausgleichswirkungen des Morbi-RSA zu vertrauen, reicht nicht mehr aus. Krankenhaus


AOK Baden-Württemberg zum zweiten Sondergutachten Morbi-RSA

Datum: 27.06.2018

Krankenkassen müssen jetzt deutlich mehr Versorgungswettbewerb in den Regionen praktizieren. Nur auf die Ausgleichswirkungen des Morbi-RSA zu vertrauen, reicht nicht mehr aus. Zumeldung

"Zu 100 Prozent vermeidbar!"

Datum: 26.06.2018

Es gibt nur wenige gesundheitliche Risiken, denen sich Menschen bewusst aussetzen oder entziehen können. Im Falle von Drogen lassen sich diese Risiken sogar vollständig verhindern. Trotzdem ist Drogenmissbrauch ein weltweit bekanntes Phänomen. Den 26. Juni haben die Vereinten Nationen zum Weltdrogentag erklärt. Gesundheitstipps

Schicksal oder Kunstfehler: Was tun, wenn die Behandlung nicht erfolgreich ist?

Datum: 21.06.2018

Rund 1.650 vermutete Behandlungsfehler sind im Jahr 2017 bei der AOK Baden-Württemberg aufgelaufen. In einem Audio-Beitrag erklärt AOK-Expertin Denise Juraske, was sie und ihre Kollegen für Versicherte tun können, wenn der Verdacht eines Behandlungsfehlers im Raum steht. Gesundheitstipps

AOK: Rabattverträge nur noch mit mehreren Partnern nützt vor allem Pharmakonzernen

Datum: 19.06.2018

Die Gesundheitsministerkonferenz der Länder tagt am 20. und 21. Juni in Düsseldorf. Einige Bundesländer möchten sich bei dieser Gelegenheit dafür aussprechen, Arzneimittelrabattverträge generell nur noch im Dreipartnermodell auszuschreiben. Für keine gute Idee hält das AOK-Chef Dr. Christopher Hermann. Es sei denn aus der Sicht der Pharmaindustrie. Arzneimittel

TK und AOK Baden-Württemberg sprechen sich für einheitliche Gesundheitsakte aus

Datum: 13.06.2018

TK und AOK Baden-Württemberg wollen die Akteure des Gesundheitswesens über die Sektorengrenzen hinweg vernetzen. Beide Kassen machen sich deshalb für eine Standardisierung der Gesundheitsakten für Versicherte stark. Digitalisierung

AOK-Chef fordert allgemeinverbindliche Tarifverträge in der Pflege

Datum: 12.06.2018

Einer aktuellen Umfrage des SWR zufolge sind 78 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren bereit, mehr in die Pflegeversicherung zu bezahlen - wenn sich die Situation für die Pflege dadurch verbessert. Pflege

Zahl möglicher Behandlungsfehler steigt um 10 Prozent

Datum: 05.06.2018

Die Zahl der möglichen Behandlungsfehler steigt um 10 Prozent: Die AOK Baden-Württemberg berät Versicherte und hilft bei möglichen weiteren Schritten. Gesundheitstipps

Zumeldung zum Arztreport der Barmer

Datum: 05.06.2018

Insgesamt wurden 2016 64.236 Versicherte der AOK Baden-Württemberg im Alter zwischen 18 und 25 Jahren aufgrund einer psychischen Erkrankung stationär oder ambulant behandelt. Zumeldung

Immer mehr hochpreisige Medikamente

Datum: 29.05.2018

Richtig teure Medikamente sind leider keine Seltenheit: In den Jahren 2012 bis 2017 stiegen die Ausgaben der AOK Baden-Württemberg für Medikamente, die mehr als 500 Euro pro Packung kosten, um 66 Prozent an. Arzneimittel

Notfallversorgung: Zuallererst Frage der Qualität, nicht des Geldes

Datum: 18.05.2018

Gerade erst stellte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ein Konzept vor, das die Qualität der Notfallversorgung in Deutschland sichern und verbessern soll. Bevor überhaupt die Details besprochen werden, wie die gewünschte Qualität kostenneutral finanziert wird, entbrennen schon wieder erste heiße Diskussionen um höhere Vergütungen. Krankenhaus

Zumeldung - Cannabis-Report

Datum: 17.05.2018

Aktuelle Zahlen und Einschätzungen zum Gesetz "Medizin als Cannabis", das am 10. März 2017 in Kraft getreten ist. Zumeldung

10 Jahre HZV in Baden-Württemberg: Neue Maßstäbe in der ambulanten Versorgung

Datum: 04.05.2018

Am 8. Mai 2008 stellten die AOK und ihre Ärztepartner die gesundheitliche Versorgung auf eine völlig neue Basis. Die Idee, dass der Hausarzt als „Lotse“ und primärer Ansprechpartner im Gesundheitswesen fungiert, nehmen sowohl auf Arzt- als auch auf Versichertenseite immer mehr an. Versorgung

Zumeldung - 2.000 Ärzte fordern Maßnahmen gegen Fehlernährung

Datum: 02.05.2018

Die AOK Baden-Württemberg unterstützt die Initiative der Ärzte, von der Bundesregierung wirksame Maßnahmen gegen Fehlernährung zu fordern. Zumeldung

Wissenschaftliche Forschung belegt: Versorgungssicherheit durch Arzneirabattverträge gewährleistet

Datum: 27.04.2018

Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) hat am Freitag (27.04.2018) die Effizienz der Arzneirabattverträge eindeutig bestätigt. Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg und Verhandlungsführer für die bundesweiten AOK-Arzneirabattverträge: „Entgegen ständig wiederholter Aussagen der Pharmalobby gibt es keinen Zusammenhang zwischen Lieferengpässen und exklusiven Rabattverträgen.“  Arzneimittel

Das geht. Unternehmensbericht AOK Baden-Württemberg 2017

Die Ausgabe 2017 des Unternehmensberichts der AOK Baden-Württemberg ist erschienen. Neben Zahlen und Fakten enthält er Geschichten rund um das Thema Gesundheit - erzählt von Journalistinnen und Journalisten. Unternehmensbericht