Verwaltungsrat der AOK Baden-Württemberg wählt neuen Vorstandsvorsitzenden

Datum: 15.02.2019

„Der Verwaltungsrat freut sich, dass mit Johannes Bauernfeind eine hervorragend geeignete Persönlichkeit ab 2020 in der Nachfolge von Herrn Dr. Christopher Hermann an die Spitze der AOK Baden-Württemberg tritt“, so die alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrats der AOK Baden-Württemberg, Monika Lersmacher, am Freitag (15.02.2019) nach der Sondersitzung des höchsten Gremiums der mit 4,45 Millionen Versicherten weitaus größten Kranken- und Pflegekasse im Land. Unternehmen AOK Baden-Württemberg

GSAV-Entwurf geht nicht weit genug

Datum: 07.02.2019

Ende Januar hat das Bundesgesundheitsministerium seinen Entwurf für ein "Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorung" (GSAV) auf den Weg gebracht, das im Sommer geltendes Recht werden dürfte. Bezogen auf die Importquote springt der Entwurf leider zu kurz. Arzneimittel

Hervorragende Ergebnisse

Datum: 07.02.2019

Die eigene Marktforschung der AOK Baden-Württemberg und ein externer Kassenvergleich von FOCUS Money sind sich in mindestens einem Punkt einig: Die Servicequalität der Gesundheitskasse stimmt. Unter den regional geöffneten Kassen belegt sie jedenfalls den ersten Platz. Studien

Angst und Depression in der Schwangerschaft besser erkennen

Datum: 06.02.2019

Das durch den Innovationsfonds des G-BA geförderte Projekt Mind:Pregnancy schließt eine Versorgungslücke. Das Projekt untersützt Schwangere dabei Depressions- und Angstsymptome zu erkennen und zu reduzieren. Versorgung

Die meisten vertrauen dem Hausarzt – und sich selbst

Datum: 28.01.2019

Im deutschen Gesundheitssystem fühlen sich die meisten Baden-Württemberger gut aufgehoben. Das zeigt eine Befragung der forsa, die Ende 2018 durchgeführt wurde. Erstaunlich viele der Befragten beziehen dabei ihr persönliches Sicherheitsgefühl vor allem aus dem Veranwortungsgefühl sich selbst gegenüber. Studien

Österreichische Delegation informiert sich zum Orthopädievertrag

Datum: 24.01.2019

Der Stellvertretende Landeshauptmann des österreichischen Bundeslandes Niederösterreich, Dr. Stephan Pernkopf, hat mit seinem heutigen Besuch in Baden-Württemberg einen wichtigen Termin zum Gesundheitswesen auf der Agenda: In seiner Funktion als Verantwortlicher für die Landeskliniken in Niederösterreich besucht er mit einer Delegation in Ostfildern eine Facharztpraxis für Orthopädie, um sich über die Vorteile der alternativen Regelversorgung zu informieren. Versorgung

Mehr als 12.000 Ausbildungsplätze an baden-württembergischen Krankenhäusern

Datum: 23.01.2019

Mehr als 340 Millionen Euro investieren die Krankenkassen in Baden-Württemberg 2019 in die Ausbildung von Gesundheitsfachkräften an den Kliniken im Land. Dies ist eine Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Diese erhebliche Steigerung müsse qualitätsorientiert eingesetzt werden, fordert Nadia Mussa, Fachbereichsleiterin Krankenhausversorgung bei der AOK Baden-Württemberg. Krankenhaus

Hilfe in besonderen Lebenssituationen

Datum: 23.01.2019

Schwere Krankheiten und damit verbundene Pflegebedürftigkeit können Betroffene und Angehörige vor enorme soziale und familiäre Belastungen stellen. In einem Interview spricht Sabrina Münch vom Sozialen Dienst der AOK Baden-Württemberg über ihr Aufgabengebiet. Sozialer Dienst

Fehltage steigen leicht an

Datum: 18.01.2019

Die AOK Baden-Württemberg verzeichnete 2018 im Schnitt pro Mitglied 18,6 Fehltage. „Bei den krankheitsbedingten Fehlzeiten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer liegen Probleme des Bewegungsapparats mit Abstand an der Spitze. Jeder vierte Krankheitstag in Baden-Württemberg ist mittlerweile auf Rückenschmerzen zurückzuführen“, sagt AOK-Ärztin Dr. Sabine Knapstein. Pressemitteilung

Kinder und Familien stärken für eine gesunde Gewichtsentwicklung:

Datum: 17.01.2019

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Tübingen freuen sich mit der Landeshauptstadt Stuttgart, der AOK Baden-Württemberg und dem Land Baden-Württemberg über die Förderbekanntmachung des Innovationsfonds für das digital gestütztes Behandlungsprogramm "STARKids". Das Projekt unterstützt Kinder und deren Familien bei einer gesunden Gewichtsentwicklung. In Deutschland sind 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen übergewichtig, sechs Prozent leiden an Adipositas. STARKids

AOK Baden-Württemberg beruft Beirat Digitalisierung

Datum: 14.01.2019

Die AOK Baden-Württemberg hat einen Beirat aus Experten der Gesundheits- und Digitalwirtschaft berufen, der den Vorstand ab sofort in allen Fragen des weiteren digitalen Transformationsprozesses der größten Krankenkasse im Südwesten beraten wird. Digitalisierung

AOK Baden-Württemberg bietet Transparenz und Wissen zu Behandlungen

Datum: 11.01.2019

Die AOK Baden-Württemberg bietet mit der AOK-PatientenQuittung Transparenz und Wissen zu den eigenen Behandlungskosten und stärkt so die Gesundheitskompetenz. Der Zugang zu den Daten erfolgt für die Versicherten nach Authentifizierung mit dem mTAN-Verfahren. AOK-PatientenQuittung

Facharztvertrag Orthopädie: Zeit ist der entscheidende Faktor

Datum: 10.01.2019

Einfach mehr Zeit für die Patienten: Das ist einer der größten Vorteile, den der Facharztvertrag Orthopädie mit sich bringt. In einem TV-Beitrag des ARD-Magazins "Plusminus" kommen mehrere Experten zu Wort, die erklären, wie eine patientenfreundliche Medizin aussehen kann, wie sie die AOK Baden-Württemberg mit ihrem Facharztvertrag möglich gemacht hat. Versorgung

Leben ohne Schmerz

Datum: 08.01.2019

Mehr Zeit zum Sprechen – das Facharztprogramm Orthopädie der AOK Baden-Württemberg ermöglicht mehr Dialog zwischen Arzt und Patient und gibt konventionellen Therapieansätzen den Vorzug vor Operationen. Dass dies im Sinne der Patienten und sehr erfolgreich sein kann, zeigt die Titelstory der Ausgabe 47/2018 des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“. Versorgung

Mehr Wettbewerb für effizientere Krankenhauslandschaft

Datum: 04.01.2019

Eine aktuelle Studie der Unternehmenberatung PwC stellt das deutsche Gesundheitswesen auf den Prüfstand und stützt beim Sektor "Krankenhaus" Forderungen der AOK Baden-Württemberg. Krankenhaus

„Einiges muss in der Pflege hinterfragt, manches neu gedacht werden“

Datum: 19.12.2018

Knapp 400.000 Pflegebedürftige in Baden-Württemberg stellen das Gesundheitswesen vor neue Herausforderungen. Die bestehende Struktur muss dringend weiterentwickelt werden, um auch in Zukunft qualitativ hochwertige Pflege sicherzustellen. Pflegeentwicklung

Rauchfrei ins neue Jahr starten

Datum: 19.12.2018

Zu den beliebtesten Neujahrsvorsätzen gehört für viele Raucher alle Jahre wieder, das Rauchen aufzuhören. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der AOK Baden-Württemberg bezeichnen sich immerhin 15 Prozent der Baden-Württemberger als „regelmäßige Raucher“ und weitere 7 Prozent als „Gelegenheitsraucher“. Gesundheitstipps

Entwicklungsstörungen: Fast 40 Prozent der baden-württembergischen Jungen zwischen fünf und sieben Jahren betroffen

Datum: 18.12.2018

Die Zahl der Schulstarter mit Entwicklungsstörungen steigt weiter. Aktuelle Zahlen des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) zeigen, dass in Baden-Württemberg rund jedes dritte Kind zwischen fünf und sieben Jahren Auffälligkeiten in der motorischen, sprachlichen oder kognitiven Entwicklung aufweist – ein Plus von 28 Prozent in nur zehn Jahren. Doch nicht jede Entwicklungsstörung bedarf gleich einer Therapie. Studie

Mehr Transparenz im Pharmamarkt dringend notwendig

Datum: 17.12.2018

Die Bedeutung der Arzneimittelrabattverträge als wirksamem Steuerungsinstrument sieht Baden-Württembergs AOK-Chef Dr. Christopher Hermann durch den Referentenentwurf des Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) gestärkt. Der Gesetzesentwurf, den Hermann grundsätzlich positiv beurteilt, durchläuft am 17. Dezember 2018 die Verbändeanhörung im Gesundheitsausschuss und könnte im Sommer 2019 in Kraft treten. Arzneimittel

Psychisch kranke Jugendliche besser versorgt

Datum: 12.12.2018

Um die psychiatrische Versorgung Heranwachsender zu verbessern und zu vermeiden, dass sich Krankheitsbilder wie Borderline-Störungen oder ADHS verschlechtern und chronisch werden, initiiert die AOK Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim und dem BKK Landesverband Süd ein neuartiges Modellvorhaben. Versorgung

Zweite ärztliche Meinung: Wichtige Entscheidungshilfe für Patienten

Datum: 12.12.2018

Ärztinnen und Ärzte können sich jetzt für die Zulassung zur gesetzlichen Zweitmeinung bei der Kassenärztlichen Vereinigung registrieren. Die AOK Baden-Württemberg bietet unabhängig von der gesetzlichen Zweitmeinung für ihre Versicherten ein breites Angebot zur ärztlichen Zweitmeinung, das weit über den gesetzlichen Anspruch hinausgeht. Zweitmeinung

Verwaltungsrat der AOK Baden-Württemberg bestätigt Wachstumskurs:

Datum: 11.12.2018

„Die AOK Baden-Württemberg bleibt auf klarem Wachstumskurs und versichert mit nunmehr über 4,454 Millionen Menschen mehr Baden-Württemberger als jemals zuvor“, sagt Monika Lersmacher, alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrats der AOK Baden-Württemberg auf Versichertenseite, am Dienstag (11.12.2018) nach der Sitzung des Verwaltungsrats. Beitragssatz

Die eGK – es kann nur eine geben

Datum: 07.12.2018

Ab 1. Januar 2019 kann in Arztpraxen nur noch die neueste Generation der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) eingelesen werden. Die neue eGK bietet eine sichere und datenschutzkonforme Vernetzung im Gesundheitswesen mit neuen Vorteilen. Und für die Zukunft sind noch weitere Funktionen der eGK geplant. Versorgung

Baden-Württemberg fordert Versorgungsreserve für Impfstoffe und Arzneimittel

Datum: 05.12.2018

Vor dem Hintergrund des derzeitigen Mangels an Grippeimpfstoffen fordern die AOK Baden-Württemberg, die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg und der Landesapothekerverband Baden-Württemberg die Politik auf, die Impfstoffhersteller entschieden in die Pflicht zu nehmen. Die pharmazeutischen Unternehmen sollten nach Ansicht der drei Spitzenakteure des baden-württembergischen Gesundheitswesens zum Aufbau einer Arzneimittelreserve verpflichtet werden. Arzneimittel

Handy und Digitalisierung stressen Arbeitnehmer

Datum: 04.12.2018

Die Grenzen zwischen Privatleben und Beruf verschwimmen immer mehr. Wachsende Digitalisierung und ständige Erreichbarkeit bedeuten für viele Arbeitnehmern Stress und haben Auswirkungen auf deren Gesundheit. Viele Baden-Württemberger haben darum Probleme beim Einschlafen ... Gesundheitstipps

AOK Baden-Württemberg in der Spitzengruppe beim Handelsblatt-Ranking

Datum: 28.11.2018

Beim aktuellen Ranking des Deutschen Finanz-Service Instituts (DFSI), erzielte die AOK Baden-Württemberg in einem Vergleich von 75 gesetzlichen Krankenkassen einen Platz in der Spitzengruppe. Mit 85,6 Punkten in der Gesamtwertung und der Bestnote „sehr gut“ platzierte sie sich hinter einem bundesweiten Wettbewerber als beste regionale Krankenkasse. Versorgung

Wenn die Nase juckt und der Hals kratzt

Datum: 21.11.2018

Wenn die Tage kürzer werden und Wintermäntel wieder Saison haben, werden auch die Wartezimmer bei den Allgemeinärzten wieder voller. Viele Versicherte sitzen dann mit den Symptomen einer klassischen Erkältung im Wartezimmer – 2017 war rund jeder dritte AOK-Versicherte in Baden-Württemberg erkältet. Gesundheitstipps

Baden-Württemberger trinken laut Forsa-Umfrage zu viel Alkohol

Datum: 20.11.2018

Jeder dritte Baden-Württemberger (32 Prozent) trinkt mindestens einmal die Woche Bier, jeder vierte Wein oder Sekt, wohingegen andere Alkoholika wie Schnaps oder Likör von 7 Prozent der Befragten wöchentlich konsumiert werden. Zu diesen Ergebnissen kommt eine von der AOK Baden-Württemberg in Auftrag gegebene repräsentative Forsa-Umfrage. Studien

Baden-Württemberger fordern Zigaretten-Werbeverbot

Datum: 19.11.2018

Die deutliche Mehrheit (68 Prozent) der Baden-Württemberger findet, dass Werbung für Tabakwaren komplett verboten werden sollte. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der AOK Baden-Württemberg in Auftrag gegebene repräsentative Forsa-Umfrage. Studien

Erster Schritt zur echten Wahlfreiheit: Beamte in der GKV

Datum: 16.11.2018

In Hamburg haben Beamtinnen und Beamte seit August 2018 mehr Möglichkeiten bei der Wahl der Krankenkasse - in Baden-Württemberg sieht man die Umsetzung des "Hamburger Modells" aber als kritisch Versorgung

Neues Versorgungsmodul Internistische Rheumatologie im FacharztProgramm kommt gut an

Datum: 08.11.2018

Am 08. November 2017 ist der Vertrag zum Versorgungsmodul Internistische Rheumatologie im Rahmen des FacharztProgramms von der AOK Baden-Württemberg und Bosch BKK unterschrieben worden. Ärzte, Rheumatologische Fachassistentinnen und Patienten sind sich einig, dass dort bundesweit erstmals die Ansprüche an eine moderne ambulante Rheumatherapie adäquat abgebildet sind. Versorgung

Fortbestand der acht Krebsberatungsstellen im Land auch für 2019 gesichert

Datum: 08.11.2018

Wie bereits in den Vorjahren springt die AOK Baden-Württemberg gemeinsam mit der Landesregierung, der Deutschen Rentenversicherung und den übrigen gesetzlichen Krankenkassen auch für 2019 in die Bresche, um den Fortbestand der acht baden-württembergischen Krebsberatungsstellen zu sichern. Die beteiligten Partner bringen dafür insgesamt 1,2 Millionen Euro auf, die AOK Baden-Württemberg übernimmt fast eine Viertel Million Euro davon. Versorgung

Drei Fragen an Dr. Nicola Buhlinger

Datum: 08.11.2018

Das HausarztProgramm der AOK Baden-Württemberg ist 2018 zehn Jahre alt geworden. Welche Vorteile es den Versicherten bringt, fasst die Heidelberger Ärztin Dr. Nicola Buhlinger in einem kurzen Video zusammen. Video

Hausarztzentrierte Versorgung in Baden-Württemberg – Ein Erfolgsmodell

Datum: 02.11.2018

In der Ausgabe 11/2018 von Implicon - Gesundheitspolitische Analysen - werden die Vorteile der Hausarztzentrierten Versorgung basierend auf den Evaluationsergebnissen analysiert. Versorgung

Frühzeitig gegen Herzschwäche vorbeugen

Datum: 02.11.2018

Anlässlich des Weltmännertages am 3. November 2018 empfiehlt die AOK Baden-Württemberg, die Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Gesundheitsstörungen zu nutzen sowie eine gesunde Lebensführung, um das Risiko zu vermindern, eine Herzinsuffizienz zu entwickeln. Gesundheitstipps

Süß und Sauer: Weshalb wir Menschen Halloween lieben

Datum: 30.10.2018

Am morgigen Mittwoch (31.10.2018) sind sie wieder unterwegs: die vielen kleinen und großen gruseligen Gestalten, Geister, Monster und Untote. Halloween eben. Nur warum macht es uns Menschen überhaupt Freude, uns zu gruseln? Versorgung

Immer mehr späte Schwangerschaften

Datum: 30.10.2018

In Deutschland ist das durchschnittliche Alter der Mütter bei der Geburt des ersten Kindes seit Ende der 1960er-Jahre gestiegen. Diese Entwicklung wird auch durch die Zahlen der AOK Baden-Württemberg bestätigt. Versorgung

Ärztliche Versorgung: Endlich weg vom Fax-Standard

Datum: 23.10.2018

Im Südwesten blicken Hausärzte und die größte gesetzliche Krankenkversicherung Baden-Württembergs im Jahre 2018 auf eine bereits ein Jahrzehnt währende gemeinsame Erfolgsgeschichte zurück: Die Hausarzzentrierte Versorgung hat ihr erstes zweistelliges Jubiläum. Wissenschaftliche Untersuchungen der Universitäten Frankfurt/Main und Heidelberg belegen: HZV-Teilnehmer werden besser versorgt, und erstmals sind auch Hinweise auf Überlebensvorteile erkennbar. Video

Leichter Rückgang bei Osteoporose

Datum: 19.10.2018

Anlässlich des Welt-Osteoporosetags am 20. November 2018 rät PD Dr. Sabine Knapstein, Ärztin bei der AOK Baden-Württemberg, mit der Prävention bereits im Kindes- und Jugendalter zu beginnen. Alleine im Jahr 2017 ließen sich gut 150.000 Versicherte der Südwestkasse wegen Osteoporose behandeln. Versorgung

Gerlach: Baden-Württemberg als Vorreiter der interdisziplinären Versorgung

Datum: 18.10.2018

Morgen (19.10.2018) diskutieren Gesundheitspolitiker über die Vorschläge des jüngsten SVR-Gutachtens für mehr Qualität im Gesundheitswesen. Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe‐Universität Frankfurt am Main und SVR-Vorsitzender, nimmt in Interview Stellung. Versorgung

Was fehlt: Faire Krankenkassenbeiträge für ALG-II-Empfänger

Datum: 18.10.2018

Im Bundestag steht heute erneut das Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG) auf der Agenda. Es nimmt wiederum den Bund aus seiner Pflicht, kostendeckende Beiträge für ALG II-Bezieherinnen und -Bezieher an die Versichertengemeinschaft der GKV zu zahlen. Versorgung

forsa: Baden-Württemberger essen zu viel Süßigkeiten

Datum: 17.10.2018

Jeder Zweite in Baden-Württemberg isst regelmäßig Süßigkeiten wie Schokolade, Gummibärchen, Bonbons oder Kekse. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der AOK Baden-Württemberg in Auftrag gegebene repräsentative Forsa-Umfrage. Während trotz des Wissens um die Gefahren von zu viel Zucker Baden-Württemberger zu viele Süßigkeiten zu sich nehmen, gibt es bei gut jedem Zweiten (54 Prozent) fast jeden Tag Essen aus überwiegend frischen Zutaten. Studie

Welthospiztag: Die Bedürfnisse jedes einzelnen sind wichtig

Datum: 12.10.2018

Am 13. Oktober ist Welthospiztag. Britta March, Pflegeexpertin der AOK Baden-Württemberg, weshalb das Thema der größten Kasse im Land so wichtig ist und welche Angebote bestehen. Versorgung

Welt-Rheumatag: Früherkennung und Rauchverzicht

Datum: 11.10.2018

Anlässlich des Welt-Rheumatags am 12. Oktober 2018 weist die AOK Baden-Württemberg darauf hin, dass neben einer frühen Diagnose und Therapieeinleitung auch Nikotinverzicht von entscheidender Bedeutung für den weiteren Verlauf einer Rheumaerkrankung sind. Versorgung

Zehn Jahre bessere Versorgung

Datum: 09.10.2018

Jährlich 1,2 Millionen unkoordinierte Facharztkontakte weniger, während Herzpatienten rund 46.000 Krankenhaustage pro Jahr erspart bleiben. Das sind nur zwei der Ergebnisse, die AOK Baden-Württemberg, der Hausärzteverband und MEDI in einer Pressekonferenz in Berlin belegen konnten. Video

10 Jahre Hausarztvertrag in Baden-Württemberg

Datum: 09.10.2018

Es ist im deutschen Gesundheitswesen ein absolutes Novum, dass Wissenschaftler über eine Dekade forschen, Langzeiteffekte erkennen und beschreiben können. Im Südwesten der Republik ist es in der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) der AOK Baden-Württemberg und ihrer ärztlichen Partner gelebte Realität. Die Ergebnisse der Universitäten Frankfurt/Main und Heidelberg belegen: HZV-Teilnehmer werden besser versorgt, und erstmals sind auch Hinweise auf Überlebensvorteile erkennbar. HZV