DHBW Partner Award

Ehrung für besonderes Ausbildungsengagement

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg hat in Kooperation mit den Arbeitgebern Baden-Württemberg erstmalig besonders erfolgreiche Praxiskonzepte ausgezeichnet. Dabei gewann die AOK Baden-Württemberg den Dualen Partner Award in der Kategorie „Duale Partner aus dem Bereich gesundheitsnahe Studiengänge und Studiengänge des Sozialwesen“.

Der DHBW Duale Partner Award wurde im Rahmen eines Fachkongresses mit über 200 Gästen im Haus der Wirtschaft in Stuttgart in insgesamt sieben Kategorien verliehen. Der Award 2017 steht unter der Schirmherrschaft der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

„Das Besondere an den dualen Studiengängen der AOK Baden-Württemberg ist die in höchstem Maß gelungene Verzahnung zwischen Theorie und Praxis und die Unterstützungsangebote, die über das übliche Maß hinausgehen wie zum Beispiel Hospitationen, Praktika, mögliche Auslandsaufenthalte oder der Bachelorarbeitsworkshop“, sagt Michaela Botond, Referatsleiterin Personalentwicklung bei der AOK Baden-Württemberg. „Die AOK Baden-Württemberg legt großen Wert darauf, die Studierenden zu kritisch und eigenständig denkenden Mitarbeitern auszubildenden und sie, aufbauend auf den Entwicklungswerten, bereits im Studium als vollwertige Mitglieder in den Teams zu verstehen.“

Derzeit absolvieren 45 junge Kolleginnen und Kollegen das Studium „Soziale Arbeit im Gesundheitswesen“ in den 14 AOK-Bezirksdirektionen. Zum Studienstart 2017 starten 26 weitere Studierende bei der AOK Baden-Württemberg. Seit dem Jahr 1980 kooperiert die AOK Baden-Württemberg mit der Dualen Hochschule, damals noch Berufsakademie, und hat in 37 Jahren bereits ca. 600 Studierende im Bereich „Soziale Arbeit“ ausgebildet.