Am 20. Juni ist AOK-Radsonntag und autofreier Sonntag

Veranstalter erwarten mehrere hunderttausend Teilnehmer

Datum: 10.06.2010 / Kategorie: AOK-Aktionen

Stuttgart

Kräftig in die Pedale treten und ein schönes Stück Natur erleben: Am 20. Juni findet wieder der Radsonntag der AOK Baden-Württemberg zeitgleich mit dem Aktionstag „Mobil ohne Auto“ (MOA) statt. Vor allem Gelegenheitsradler will die AOK motivieren, öfter aufs Rad zu steigen. In Baden-Württemberg steht der Aktionssonntag unter der Schirmherrschaft der Umwelt- und Verkehrsministerin Tanja Gönner.

Laut AOK findet der Radsonntag dieses Jahr erstmals bundesweit statt. In Baden-Württemberg bieten AOK und Radsportvereine nach eigenen Angaben insgesamt 55 geführte Touren über eine Gesamtstrecke von 2.100 Kilometern an. Zusätzlich gebe es in allen Regionen des Landes 50 ausgeschilderte Radstrecken über zusammen rund 1.700 Kilometer Länge, in die Teilnehmer jederzeit einsteigen können. „So ein Angebot ist einmalig in Deutschland und wir erwarten – wenn das Wetter mitspielt – mehrere hunderttausend Teilnehmer. Vor allem Gelegenheitsradler möchten wir motivieren, mal wieder auf’s Rad zu steigen. Immerhin besitzen mehr als 80 Prozent der Haushalte in Baden-Württemberg mindestens ein Fahrrad, und das sollte auch bewegt werden“, so Dr. Rolf Hoberg, Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg am Donnerstag (10.06.2010) in Stuttgart.

Laut MOA sind bisher über 40 große und kleine Aktionen in über 50 Orten in Baden-Württemberg unter dem Motto „Mobil ohne Auto“ gemeldet. „Dabei sind zum Beispiel im Nagoldtal 40 km Straßen für den nichtmotorisierten Verkehr reserviert und ein attraktiver Zubringerdienst mit Bus und Bahn bereitgestellt“, so Helmut Eßlinger von der MOA-Landeskoordinationsstelle in Karlsruhe. Wer sich auf den Aktionstag einstimmen möchte, habe bereits am Samstag davor in Winnenden eine gute Gelegenheit dazu. Laut Eßlinger bietet dort die Stadt geführte Radtouren und ein Bergzeitfahren für Hobby-Radrennfahrer an.

„Man weiß seit langem, dass die meisten täglich zurückgelegten Wege kurz sind. Diese eignen sich deshalb bestens zum Radfahren oder zum Zu-Fuß-gehen. Dafür müssen aber vor Ort bessere Bedingungen geschaffen werden“, so Eßlinger weiter.

Für die Teilnahme am AOK-Radsonntag ist laut AOK keine Anmeldung erforderlich. Wer mitfahren will, könne einfach unterwegs in die ausgeschilderten Strecken einsteigen. Ein eigens eingerichteter Tourenplaner erleichtere die Suche nach den richtigen Strecken. Laut AOK steht der Tourenplaner ab Montag (14. 06. 2010) www.aok-bw.de/tourenplaner zur Verfügung.

Alle Informationen zu den MOA-Veranstaltungen sind nach Landkreisen geordnet auf der Homepage von Mobil ohne Auto in Baden-Württemberg unter www.moa-bw.de abrufbar.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart