AOK Baden-Württemberg erweitert Online-Angebot für chronisch Kranke

Asthma und COPD: Betroffene können sich jetzt umfassend im Netz informieren

Datum: 15.01.2014 / Kategorie: AOK-Angebote und Leistungen

Stuttgart

Laut einer Studie des IT-Branchenverbandes Bitkom nutzen ca. 28 Millionen Bundesbürger das Internet als Gesundheitsratgeber. Der Anteil der Senioren, die die digitale Technik von Tablet-PC bis Smartphone benutzen, steigt hierbei stetig an. Angesichts dessen hat die AOK Baden-Württemberg ihr Online-Angebot erweitert. Chronisch Kranke mit den Krankheitsbildern Asthma und COPD (atemwegsverengende Lungenkrankheit) haben unter www.aok-bw.de/curaplan-aktiv jetzt die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren. Darüber hinaus finden Betroffene dort in Videos mit praktischen Übungen für die körperliche Fitness. Bereits im August des vergangenen Jahres startete die AOK Baden-Württemberg ihren Internetauftritt für Diabetiker und Herzkranke.

Viele Menschen leiden an einer chronischen Krankheit und sind nicht mehr mobil – doch auch sie möchten weiter am Alltag teilnehmen. Dabei hilft immer mehr Betroffenen das Internet, um sich von Zuhause aus über ihre Erkrankung zu informieren. Ein weiterer Vorteil ist der anonyme Austausch mit Gleichgesinnten oder der schnelle Expertenrat.

Neben wichtigen Zusatzinformationen über die Erkrankung geben beispielsweise Checklisten für das Arztgespräch oder dem bevorstehenden Krankenhausaufenthalt hilfreiche Unterstützung. Wichtig dabei ist vor allem, auf die Seriösität der Internetseiten zu achten. Hier liefert ein prüfender Blick ins Impressum Informationen über den Anbieter, denn mitunter verbergen sich kommerzielle Absichten hinter vermeintlich seriösen Gesundheitsinformationen. Ein schwer zu findendes oder sogar fehlendes Impressum sollte daher immer skeptisch machen. Rundum verlässliche Online-Informationen bietet die AOK Baden-Württemberg mit ihren speziellen Behandlungsprogrammen AOK-Curaplan für chronisch Kranke.

Diabetiker und Herzkranke können sich seit vergangenem Sommer online informieren oder sich von Experten beraten lassen. Die steigenden Zugriffszahlen im Netz waren Grund genug für die AOK Baden-Württemberg ihr Online-Angebot auszubauen. In Verbindung mit der Zeitschrift Curaplan aktiv und dem Online-Angebot will die AOK künftig ihre Versicherten dabei unterstützen, besser mit ihrer chronischen Erkrankung zurechtzukommen. Für die ausführliche medizinische Beratung und Untersuchung bleibt nach wie vor der behandelnde Arzt erster Ansprechpartner. Neben den Betroffenen profitieren auch Angehörige von dem neuen Angebot, denn nicht selten sind sie in den Alltag der chronisch Erkrankten eingebunden.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart