AOK Baden-Württemberg: Neuer Verwaltungsrat konstituiert

Grundstein für verlässliche Strukturen für die nächsten sechs Jahre gelegt

Datum: 17.10.2017 / Kategorie: Unternehmen AOK Baden-Württemberg

Stuttgart

Der Verwaltungsrat der AOK Baden-Württemberg hat sich am Dienstag (17.10.2017) für die nächsten sechs Jahre konstituiert. „Damit ist die Basis für eine weiterhin erfolgreiche Arbeit der größten Krankenkasse im Land, auch unter sich schneller ändernden Rahmenbedingungen, geschaffen“, so die in ihrem Amt bestätigte alternierende Vorsitzende auf Versichertenseite des AOK-Verwaltungsrats, Monika Lersmacher. „Im Jahr 2016 hat die Südwest-AOK mit einem GKV-Volumen von 12,8 Milliarden Euro ein Plus von 191 Millionen Euro erzielt und damit erneut ihr erfolgreiches Wirtschaften unter Beweis gestellt“, bekräftigt der ebenfalls im Amt bestätigte alternierende Verwaltungsratsvorsitzende auf Arbeitgeberseite, Peer-Michael Dick.

 

„Wir können solche Ergebnisse erzielen, weil wir die Ausgabenseite im Griff haben und uns konsequent dem Wettbewerb um bessere Versorgung und Qualität für unsere Versicherten stellen, so Dr. Christopher Hermann, Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg.

 

Im Jahr 2016 hat die AOK Baden-Württemberg mehr als 12,6 Milliarden Euro für Versicherungsleistungen ausgegeben. Die drei größten Ausgabenblöcke waren der Krankenhausbereich mit mehr als 3,9 Milliarden Euro, die ärztliche Behandlung mit 2,2 Milliarden Euro sowie der Arzneimittelbereich mit rund 2 Milliarden Euro.

 

Der Verwaltungsrat der AOK Baden-Württemberg, der sich im Bildungszentrum des Unternehmens in Pfedelbach-Untersteinbach für die nächsten sechs Jahre konstituiert hat, ist das zentrale Selbstverwaltungsorgan der AOK Baden-Württemberg. Ihm gehören 30 Mitglieder an, die je zur Hälfte mit Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitgeber- und der Versichertenseite besetzt sind. Der Vorsitz wechselt jährlich zwischen den beiden Bänken. Als Verwaltungsratsvorsitzende für die Versichertenseite wurde Monika Lersmacher ebenso einstimmig bestätigt, wie auf der Arbeitgeberseite Peer-Michael Dick.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart