AOK Baden-Württemberg rät zur Masernimpfung:

Medizinische Fachexperten informieren rund um die Uhr am AOK-care-Telefon

Datum: 26.02.2015 / Kategorie: AOK-Aktionen

Stuttgart

Stuttgart, 26.02.2015Angesichts der aktuellen Diskussion über die Verbreitung von Masern bietet die AOK Baden-Württemberg jetzt einen besonderen Service: Unter der kostenlosen Rufnummer 0800 10 50 501 beantworten rund um die Uhr Fachexperten Fragen zur Krankheit und zur Impfung.

Krankheiten wie Masern, aber auch Mumps oder Röteln werden oftmals als harmlose Kinderkrankheiten deklariert und eine Impfung daher als unnötig angesehen. Dabei wird vergessen, dass diese Infektionskrankheiten schwerwiegende und sogar lebensbedrohliche Komplikationen mit sich bringen können.

Die AOK Baden-Württemberg rät seit jeher dringend zur Impfung und richtet sich dabei nach den Empfehlungen der StändigenImpfkommission (STIKO). Diese empfiehlt nicht nur die zweimalige Kombinations-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) für alle Kinder ab dem 11. Lebensmonat sondern auch eine einmalige Impfung aller nach 1970 geborenen Personen ab 18 Jahren, die nicht geimpft wurden, nur ein mal geimpft wurden oder ihren Impfstatus nicht kennen. Die AOK übernimmt die Kosten für die Masern-, Mumps- und Röteln-Schutzimpfung.

Weitere Informationen zum Thema Impfungen finden sie hier.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart