AOK erweitert Pflegeheimnavigator um „Risikofaktoren“

Nutzer werden aufgefordert genau hinzuschauen

Datum: 26.10.2010 / Kategorie: Pflege und Rehabilitation

Stuttgart

Die AOK Baden-Württemberg rät, sich bei der Auswahl eines Pflegeheimes im Internet nicht auf die Gesamtnote zu konzentrieren, sondern sich die Einzelbewertungen genau anzusehen. Ab sofort können Nutzer beim AOK-Pflegeheimnavigator im Internet alle Bewertungen von 709 Einrichtungen mit einem Transparenzbericht des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) - auch bekannt als „Pflegenoten“ - nach Risikofaktoren sortieren. „Diese Risikofaktoren beziehen sich auf die Pflege des Heimbewohners und zeigen so auf den ersten Blick, wie es um die Pflegequalität im ausgewählten Heim steht“, erklärt Dr. Rolf Hoberg, Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg.

Bisher sei zwischen Pflegeheimen und den Pflegekassen vereinbart, dass alle Aspekte der Qualität in Pflegeheimen gleich gewichtet werden. „Dies hat zur Folge, dass ein Heim eine sehr gute Gesamtnote haben kann, obwohl einzelne Noten in lebenswichtigen Bereichen schlechter ausfallen. Dem wirkt die AOK mit der neuen Sortierung nach Risikofaktoren, die je nach Wunsch auf- oder absteigend angezeigt werden können, entgegen“, erklärt Hoberg.

Trotz diesem neuen Service sei die Überarbeitung der Pflegenoten durch den MDK dringend notwendig. „Die Einführung der Pflegenoten war grundsätzlich positiv zu bewerten, da der Versicherte damit erstmals durch standardisierte Fragestellungen eine gewisse Transparenz über die Qualität von Pflegeheimen erhält. Dennoch sind wir mit der derzeitigen Bewertungssystematik nicht zufrieden. Hier müssen schnellstmöglich Nachbesserungen erfolgen, beispielsweise in der Berechnungssystematik der Gesamtnote, in die bisher keine Risikokriterien einfließen. Mit den Risikofaktoren als neues Suchinstrument versuchen wir diesen Missstand auszugleichen, fordern aber dennoch eine grundlegende Neugewichtung“, so Dr. Hoberg.

Den AOK-Pflegeheimnavigator gibt es im Internet unter www.aok-pflegeheimnavigator.de

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart