AOK-Hausarztvertrag in Baden-Württemberg:

VERAHmobil-Service startet mit erweitertem Angebot durch

Datum: 24.11.2015 / Kategorie: AOK-Hausarztprogramm

Stuttgart

Wegen der großen Nachfrage verlängern die Vertragspartner vorzeitig das innovative Mobilitätskonzept VERAHmobil um drei weitere Jahre. Außerdem wird ab sofort die Auswahl auch um elektro- oder erdgasangetriebene Fahrzeuge erweitert. Derzeit sind in Baden-Württemberg bereits 440 VERAHmobile im Rahmen des AOK-Hausarztvertrags im Einsatz.

Der 2008 in Baden-Württemberg geschlossene erste Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung (HZV) nach § 73b SGB V vergütet seit Beginn bereits den Einsatz einer Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH), um insbesondere die Versorgung chronisch kranker Patientinnen und Patienten zu erleichtern. Mittlerweile sind 2.255 VERAHs in Baden-Württemberg im Einsatz – das ist knapp ein Drittel aller VERAHs bundesweit (7.155). Sie können den Hausarzt insbesondere durch die Übernahme von Routine-Hausbesuchen wirkungsvoll unterstützen.

Genau dort setzt auch das 2013 von den Vertragspartnern gemeinsam entwickelte Mobilitätskonzept zur Unterstützung der HZV-Praxen an. Ein speziell gestalteter Kleinwagen kann zu besonders günstigen Konditionen geleast werden, weil die Vertragspartner 300 Euro pro Quartal übernehmen. Der Service wurde zunächst auf drei Jahre angelegt. Mittlerweile nutzen bereits 440 Praxen dieses innovative Angebot. „Aufgrund der positiven Resonanz haben die Vertragspartner entschieden, das Angebot vorzeitig um weitere drei Jahre zu verlängern. Zeitgemäß wurde es um zwei umweltfreundliche Modelle erweitert“, so Dr. Berthold Dietsche, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg.

„Zukünftig werden immer mehr chronisch Kranke versorgt werden müssen. Wenn wir die Hausärzte als Lotsen wollen, müssen wir Strukturen schaffen, die eine abgestimmte Versorgung auch zu Hause bei den Patientinnen und Patienten ermöglicht“, unterstreicht Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg.

"Der Service ist ein gutes Beispiel für sinnvolle Ergänzungen des HZV-Vertrages“, kommentiert Dr. Werner Baumgärtner, Vorstandsvorsitzender von MEDI Baden-Württemberg. Er war einer der ersten Hausärzte, die das VERAHmobil für ihre Praxis bestellt haben. „Der Hausarzt wird entlastet und für unsere VERAH stellt es einen zusätzlichen Motivationsfaktor dar“. Das kann auch Sabrina Link aus Freiburg bestätigen. Die VERAHmobil-Nutzerin war von an Anfang an begeistert: „Das VERAHmobil ist sehr wichtig. Ich kann damit zu den Hausbesuchen fahren und brauche mein privates Auto nicht nutzen. Es ist klein und handlich und mit der Navigation finde ich die Straßen schnell. Es ist perfekt, ein super Auto.“

Kontakt (Pressestellen):

AOK Baden-Württemberg – Telefon: 0711 2593-229

MEDI Baden-Württemberg – Telefon: 0711 806079-223

Hausärzteverband Baden-Württemberg – Telefon: 0172 201 0390

Weitere Informationen unter: www.VERAH-mobil.de.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart