AOK: Wer ein Pflegeheim sucht, braucht klare Qualitätskriterien für die richtige Auswahl

AOK informiert über die Qualität von Pflegeheimen im Land

Datum: 18.05.2011 / Kategorie: Pflege und Rehabilitation

Stuttgart

Nach einer vorläufigen Entscheidung des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen, darf laut AOK die bisher bundesweit millionenfach in Anspruch genommene AOK-Pflegeheimsuche im Internet jetzt nicht mehr vor einzelnen Schwachpunkten von Pflegeheimen warnen.

„Hier ist gerichtlich noch nicht das letzte Wort gesprochen, weil das Urteil im Hauptsacheverfahren noch aussteht. Unabhängig von möglicherweise anders lautenden Gerichtsurteilen kann ich jedem, der ein Pflegeheim sucht, nur empfehlen, sich selbst ein umfassendes Bild von den betreffenden Heimen zu machen“, so der Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg, Dr. Rolf Hoberg, am Mittwoch (18.05.2011) in Stuttgart. Hierbei sei es besonders wichtig, auf möglichst alle Qualitätskriterien eines Heimes und insbesondere die pflegerischen Leistungen zu schauen. Hoberg: „Das geht am Besten, wenn man sich die Einrichtung persönlich anschaut und sich vorher Gedanken macht, was einem wichtig ist. Hierzu gibt es eine vom Sozialministerium Baden-Württemberg entwickelte Lesehilfe, wie die sogenannten Transparenzberichte ‚richtig’ gelesen werden können. In den Transparenzberichten werden alle wichtigen Fragen auf die man bei der Pflegeheimauswahl achten sollte, beantwortet. Das ist eine gute Richtschnur, um sich ein Bild machen zu können.“

Die Transparenzberichte werden laut Hoberg vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) erstellt. Aktuell seien für Baden-Württemberg über 1.700 solcher Berichte über Pflegeeinrichtungen im AOK-Pflegenavigator abrufbar. Hoberg: „Bei der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim helfen auch die 250 AOK-KundenCenter überall in Baden-Württemberg weiter.“

Die AOK Baden-Württemberg versichert über 3,8 Millionen Menschen im Land und zahlt rund 11 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Linktipps:

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart