Familienbewusster Arbeitgeber:

AOK Baden-Württemberg erhält Zertifikat audit berufundfamilie

Datum: 25.05.2011 / Kategorie: Unternehmen AOK Baden-Württemberg

Stuttgart

Die AOK Baden-Württemberg ist auf dem besten Weg, sich als familienbewusster Arbeitgeber zu profilieren. Am heutigen Mittwoch (25.05.2011) wurde ihr in Berlin aus den Händen von Josef Hecken, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Peter Hintze, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, das Zertifikat audit berufundfamilie verliehen.

„Mit dem Zertifikat sind unsere Bemühungen um eine familienbewusste Personalpolitik von offizieller Seite gewürdigt worden“, sagt dazu Dr. Rolf Hoberg, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg. „Mit verschiedenen Regelungen wie zum Beispiel Hilfen beim beruflichen Wiedereinstieg nach Elternzeit haben wir schon seit längerem wichtige Schritte auf dem Weg zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie getan. Das Zertifikat ‚audit berufundfamilie’ gibt uns nun maßgeschneiderte Instrumente und Strategien an die Hand, mit denen wir unsere Vorstellungen umfassend und nachhaltig weiterentwickeln können.“ Dabei komme es nicht nur auf den guten Willen des Arbeitgebers an, so Hoberg weiter. Bei der Gestaltung einer familienbewussten Personalpolitik müsse man auch so nahe wie möglich bei den tatsächlichen Bedürfnissen der Beschäftigten sein.

Die AOK Baden-Württemberg habe deshalb landesweit zahlreiche Workshops mit AOK-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern durchgeführt und daraus wichtige Erkenntnisse über das weitere Entwicklungspotential gewonnen. Hoberg: „Angebote zur Kinderbetreuung, Teilzeitarbeit auch für Führungskräfte und bessere Handhabung familiärer Notfälle sind einige der Punkte, die jetzt auf der Agenda stehen und zügig weiterentwickelt werden sollen. Dabei blicken wir nicht nur auf Eltern oder Alleinerziehende mit Kindern. Familie ist für uns da, wo unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft und nachhaltig soziale Verantwortung übernehmen. Auch wer zum Beispiel pflegebedürftige Angehörige betreut oder andere wichtige familiäre Verpflichtungen wahrnimmt, sollte in der Lage sein, Beruf und Familie möglichst problemlos zu vereinbaren.“

Wenn Beschäftigte mit ihrer familiären Situation entspannter umgehen können, profitiert davon auch der Arbeitgeber. „Eine familienbewusste Personalpolitik steigert erwiesenermaßen Engagement und Produktivität der Beschäftigten“, so der AOK-Chef. „Darüber hinaus sichert sie dem Arbeitgeber Vorteile in der Konkurrenz um Arbeitskräfte. Besonders für Frauen, die immer noch die familiäre Hauptlast tragen, sind Arbeitsplätze in familienbewussten Unternehmen attraktiv. Die AOK Baden-Württemberg hat eine sehr hohe Frauenquote von über 70 Prozent. Hinzu kommt, dass die demographische Entwicklung in Zukunft generell einen höheren Erwerbsanteil der Frauen erfordern wird. Damit ist eine familienbewusste Personalpolitik auch eine Investition in die Zukunft,“ so Hoberg.

Das Zertifikat „audit berufundfamilie“ wurde von der berufundfamilie gGmbH entwickelt. Es wird von führenden Wirtschaftsverbänden empfohlen und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Wirtschaftsministers.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart