Neue Festbeträge für Humaninsulin: Bei der AOK Baden-Württemberg kein Problem

Versicherte müssen keine Mehrkosten zahlen

Datum: 08.04.2015 / Kategorie: AOK-Arzneimittelrabattverträge

Stuttgart

Die seit Anfang April 2015 neuen Festbeträge für Humaninsuline stellen für die Versicherten der AOK Baden-Württemberg kein Problem dar: Sie erhalten nach wie vor ihr Arzneimittel wie gewohnt ohne zusätzliche Kosten in der Apotheke.

Da die AOK im Südwesten zu den Insulinen von Sanofi-Aventis seit langem Rabattverträge unterhält, fallen für ihre Versicherten in der Apotheke von vornherein keine Mehrkosten an. Somit entsteht für die Apotheken auch kein zusätzlicher Aufwand. Die kundenfreundliche Mehrkostenregelung der AOK Baden-Württemberg wird bereits seit 2006 durch die Apothekensoftware unterstützt. „Sonder-Abrechnungsziffern für die Apotheke oder Rückerstattungsverfahren für die Versicherten, wie bei anderen Krankenkassen üblich, sind für Versicherte der AOK Baden-Württemberg kein Thema. Wir gestalten Versorgung – auch mit Rabattverträgen – stets im Interesse unserer Kundinnen und Kunden“, so Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg.

Seit jeher stellt die AOK Baden-Württemberg bei rabattierten Arzneimitteln ihre Versicherten von Festbetragsmehrkosten frei.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart