Qualitätsmonitor 2018: Große Unterschiede bei Kliniken

Krankenhaus-Qualität im Südwesten darf kein Glücksspiel sein

Datum: 23.11.2017 / Kategorie: Krankenhäuser

Stuttgart

Wer ein künstliches Knie benötigt, sollte sorgfältig wählen, wo er sich operieren lässt. Jede dritte Klinik (30 Prozent) in Baden-Württemberg erreicht bei der Knie-Endoprothetik überdurchschnittlich gute Ergebnisse. Bundesweit gilt das nur für jede fünfte Klinik (20 Prozent). Dies ist das Ergebnis des Qualitätsmonitors 2018, der heute (23.11.2017) in Berlin vorgestellt wird. „Der Qualitätsmonitor zeigt, dass Patientinnen und Patienten in Baden-Württemberg bei einer Knie-Endoprothetik nicht immer die optimale Versorgung bekommen“, so Nadia Mussa, Leiterin des Fachbereichs Krankenhausversorgung bei der AOK Baden-Württemberg. „Die Qualitätsunterschiede unter den Kliniken sind enorm. Wesentliche Faktoren dafür sind die Erfahrung der Klinik und Operateure beim jeweiligen Eingriff sowie der postoperativen Versorgung.“

 

So sei vor allem dort die Qualität sehr gut, wo ausreichend Erfahrung und Expertise auch auf Grund hoher Fallzahlen vorliege, so Mussa weiter. Das nächstgelegene Krankenhaus sei nicht immer auch das am beste geeignete. In Baden-Württemberg bieten allein über 100 Krankenhäuser diesen Eingriff an. Die AOK Baden-Württemberg setzt sich für eine qualitativ hochwertige Krankenhausversorgung ein. Gerade planbare Eingriffe, wie zum Beispiel Knie-Endoprothesen, sollten dort gebündelt angeboten werden, wo die spezifische Qualifikation des Personals, spezifische Geräte sowie definierte Prozessabläufe vorliegen, plädiert die Krankenkasse. Denn das hat eine höhere Qualität zur Folge, was der vorliegende Qualitätsmonitor erneut belegt.

 

Anmerkung für die Redaktionen:

Für den Bericht zur stationären Versorgungsstruktur hat das WIdO (Wissenschaftliches Institut der AOK) die Strukturierten Qualitätsberichte von 1.352 Krankenhäusern im Bundesgebiet, in denen im Jahr 2015 Patienten mit einer der folgenden Behandlungsanlässe dokumentiert wurden, ausgewertet. Die Fallzahl zur Hüftendoprothesen-Erstimplantation basieren auf dem Berichtsjahr 2014, weil für das Berichtsjahr 2015 die Qualitätsindikatoren vom G-BA nicht zur Veröffentlichung empfohlen wurden. Für die Betrachtung der Knie-Endoprothetik in Baden-Württemberg wurden 19.165 Fälle in 128 baden-württembergischen Kliniken ausgewertet. Weitere Informationen zum Qualitätsmonitor 2018 finden Sie auf der Seite des AOK-Bundesverbandes. Unter diesem Link finden Sie den AOK-Krankenhausnavigator.

 

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart