ScienceKids-Schulwettbewerb: Vier Schulen im Land für vorbildliche Gesundheitsbildung ausgezeichnet

Bereits über 200 Schulen setzen ScienceKids-Konzept um

Datum: 22.03.2010 / Kategorie: Kindergesundheit

Stuttgart

Kinder in der Schule für Gesundheitsthemen zu begeistern, ist eine besondere Herausforderung. Vier Schulen aus Baden-Württemberg haben nun gezeigt, wie kreativ Themen wie Ernährung und Bewegung in den Schulalltag integriert werden können und wurden dafür am Montag (22. März) im Rahmen des ScienceKids-Schulwettbewerbs in Ludwigsburg ausgezeichnet. Das Preisgeld und ein Zertifikat übergaben Kultusstaatssekretär Georg Wacker MdL, Schirmherr von „ScienceKids: Kinder entdecken Gesundheit“ und Dr. Rolf Hoberg, Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg. Über 200 Schulen in Baden-Württemberg setzen das Konzept bereits um.

"Die Gewinner des Schulwettbewerbs haben Gesundheitsbildung vorbildlich in den Unterricht integriert. Nicht nur in den Fächerverbünden Mensch, Natur und Kultur sowie Bewegung, Spiel und Sport hielten die ScienceKids-Themen Einzug, sondern auch in Mathematik wurden Rechen- und Textaufgaben rund um Gesundheit gestellt oder Projektwochen zum Thema Anatomie des Körpers gestaltet,“ sagte Kultusstaatssekretär Georg Wacker.

"Ich war positiv überrascht, wie einfallsreich und vielseitig die Schulen Gesundheitsthemen in ihren Unterricht einbauen und mit wie viel Freude und Eifer sich die Schülerinnen und Schüler in die Projekte einbrachten", kommentiert Hoberg das Engagement der Schulen. "Dies bestätigt nicht nur unser gemeinsames Vorgehen mit dem Kultusministerium. Es zeigt auch, dass ein schlüssiges Konzept wie 'ScienceKids' Kinder für Gesundheitsthemen begeistern kann."

Der nächste wichtige Schritt ist laut Kultusministerium und AOK die Weiterentwicklung von „ScienceKids“ für die Sekundarstufe 1. Hoberg: "Dann können auch die Lehrkräfte der Klassenstufen 5 bis 10 für das Konzept gewonnen werden." Deshalb entwickele derzeit eine Arbeitsgruppe neue Lehr- und Lernmaterialien, die auf die Bedürfnisse der Jugendlichen zugeschnitten sind. "Damit stehen wir vor einer besonderen Herausforderung und leisten zum Teil echte Pionierarbeit." Laut Hoberg sollen die Lehr- und Lernmaterialien bis zum Schuljahr 2011/2012 fertiggestellt und in die Schulen eingeführt werden.

Hinweis an die Redaktionen:

Mit der Preisverleihung am 22. März ging bereits die zweite Phase des im Januar 2009 ins Leben gerufenen Wettbewerbs zu Ende, der insgesamt dreieinhalb Jahre dauert. Insgesamt 22 Schulen haben sich für diese zweite Phase beworben. In den folgenden Jahren sollen weitere Schulen prämiert werden. Interessierte Schulen können sich für die nächste Wettbewerbsphase online unter www.sciencekids.de bewerben. Hier gibt es auch mehr Informationen zum Projekt. Anmeldeschluss ist jeweils der 31. Mai und 15. Dezember eines jeden Jahres.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart