Verleihung des Personalmanagement Award 2014 in Berlin

AOK Baden-Württemberg für familienbewusste Personalpolitik „Karriere mit Kind“ ausgezeichnet

Datum: 27.06.2014 / Kategorie: Sonstiges

Stuttgart

Für ihre familienbewusste Personalpolitik ist die AOK Baden-Württemberg jetzt mit dem Personalmanagement Award 2014 ausgezeichnet worden. Das Modell „Karriere und Kind“ bietet Führungskräften die Möglichkeit, Berufs- und Lebensphasen miteinander zu verbinden. Die Verleihung des Preises in der Kategorie „Organisationen und Verbände“ erfolgte am Donnerstag (26. Juni 2014) während einer Galaveranstaltungim Berliner Friedrichstadt-Palast. „Unser Ziel ist es, die Möglichkeit von Karriere mit Kind zu fördern und Führungsmodelle in Teilzeit sowie im Jobsharing auszubauen und intensiver zu nutzen“, betonte Siegmar Nesch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg. Das Konzept richtet sich sowohl an weibliche als auch an männliche Beschäftigte.

Jedes Jahr zeichnet der Bundesverband der Personalmanager (BPM) herausragende Leistungen mit dem Personalmanagement Award aus. Der inhaltliche Fokus der Auszeichnung wechselt jährlich. Diesmal mussten die Wettbewerber zeigen, mit welchen innovativen Ansätzen sie die Arbeitskultur weiterentwickeln.

Das Führungsmodell „Karriere mit Kind“ der AOK Baden-Württemberg steht für ein individuelles Angebot, das Führungskräfte in der Familienphase mit einem bedarfsgerechten Arbeitsmodell unterstützt. So werden beispielsweise mobile Arbeitsformen wie Telearbeit oder Satellitenbüros angeboten. Im Bedarfsfall stehen auch Eltern-Kind-Büros zur Verfügung. Zudem können Führungskräfte verschiedene Formen der flexiblen Arbeitszeitgestaltung wählen z. B. Führung in Teilzeit, Jobsharing oder ein flexibles Gleitzeitmodell ohne Kernzeiten. Weiterbildungsangebote und persönliche Entwicklungsprogramme bieten individuelle Unterstützung für die Herausforderungen der Führungskräfte in Teilzeit. „Mit umfassenden Angeboten bleiben die Bildungsinvestitionen in Nachwuchsführungskräfte auch während und nach der Familienphase erhalten und refinanzieren sich“, so Nesch. Das habe eine starke Vorbildwirkung auf Nachwuchsführungskräfte - entsprechend sei die Bereitschaft von jungen, weiblichen Nachwuchskräften, eine Führungskarriere anzustreben, gestiegen.

Bereits mit dem Programm "Frauen in Führung" hat die AOK Baden-Württemberg ein Spektrum an Maßnahmen initiiert, um einen ausgewogenen Anteil von Frauen in Führungsebenen zu fördern. Von den 9.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind 74 Prozent Frauen. Die Quote der weiblichen Führungskräfte beträgt 34 % - Tendenz steigend.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart