Weiterhin großes Interesse an AOK-Patientenquittung:

10.000ste Versicherte wurde registriert

Datum: 02.08.2013 / Kategorie: Sonstiges

Stuttgart

Mit der elektronischen Patientenquittung können Versicherte der AOK Baden-Württemberg online Leistungen einsehen, die über ihre Krankenversichertenkarte abgerechnet wurden, zum Beispiel vom Arzt oder Apotheker. Seit Jahresbeginn wurde der neue Service eingeführt und stößt auf reges Interesse: Hatten zuvor etwa 500 Versicherte pro Jahr eine Patientenquittung angefordert, so konnte die AOK jetzt in Heidenheim die 10.000ste Versicherte für die elektronische Patientenquittung registrieren.

Durch das wachsende Interesse sieht sich die AOK Baden-Württemberg in der Einführung dieses Serviceangebots bestätigt. Laut AOK soll das Angebot noch weiter ausgebaut werden, sodass in Zukunft auch Entgeltersatzleistungen wie Krankengeld sowie Kosten für Rehabilitation und Prävention vom Versicherten eingesehen werden können. Klares Ziel sei es, mehr Transparenz für die Versicherten zu schaffen.

Hinweis an die Redaktionen:

Versicherte der größten gesetzlichen Krankenkasse im Südwesten können sich seit Jahresbeginn mit der AOK-Patientenquittung bequem und kostenlos im Internet darüber informieren, welche Leistungen zum Beispiel ihr Arzt, Zahnarzt oder Apotheker der Krankenkasse für erbrachte Leistungen oder abgegebene Medikamente in Rechnung gestellt hat. Das Verfahren ist absolut sicher: Die persönlichen Daten sind geschützt und können nur vom Versicherten selbst nach Eingabe seines persönlichen Passworts eingesehen werden. Versicherte der AOK Baden-Württemberg können sich online unter www.aok24.de für das Serviceangebot registrieren.

Kontakt zur Pressestelle

AOK Baden-Württemberg Pressestelle

Kontaktdaten der AOK Baden-Württemberg Pressestelle

E-Mail: presse@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593-229
Telefax: 0711 2593-100

Presselstraße 19
70191 Stuttgart