Nikotinsucht

Rauchfrei-Wettbewerb motiviert Schulklassen

Datum: 24.10.2017

Auch wenn die Zahl der Raucherinnen und Raucher abnimmt – für Entwarnung gibt es keinen Grund. Allein 2016 gingen mehr als 75 Millionen Zigaretten über deutsche Ladentheken. Im gleichen Zeitraum investierte die Tabakindustrie über 196 Millionen in Werbung, die ihren Absatz stützen oder stärken soll.

„Angesichts der gravierenden Folgen, die das Rauchen für den Einzelnen und die Gesellschaft im Gesamten hat, engagiert sich die AOK Baden-Württemberg in großem Maß, dem Tabakkonsum entgegenzuwirken“, erklärt Jutta Ommer-Hohl, Fachbereichsleitern Gesundheitsförderung bei der AOK Baden-Württemberg.

So richtet sich das Präventionsprogramm Be smart – Don´t start an diejenigen, die am besten gar nicht erst mit dem Rauchen beginnen sollen: die Schülerinnen und Schüler der baden-württembergischen Mittelklassen. Im Rahmen des Wettbewerbs entscheiden sich die Klassen, gemeinsam „Nein“ zu Tabak und Nikotin zu sagen. Diejenigen, die ab dem 13. November 2017 fünf Monate durchhalten, haben die Chance, eine Klassenreise zu gewinnen. Die Anmeldung endet am 11. November 2017.

Weitere Informationen zum Wettbewerb „Be smart – Don´t start“: https://www.besmart.info/