333.333 Versicherte: AOK Ludwigsburg-Rems-Murr erreicht neuen Höchststand

Die Gesundheitskasse in der Region setzt ihren Wachstumskurs kontinuierlich fort: In der Bezirksdirektion Ludwigsburg-Rems-Murr kamen seit Jahresbeginn rund 6.400 Kunden neu hinzu. Nun durfte der 333.333. Versicherte begrüßt werden.

Datum: 23.08.2017 / Kategorie: Unternehmen AOK Baden-Württemberg

Ludwigsburg

Der Anlass zur Freude hat einen Namen: Björn Mangold aus Weinstadt-Endersbach. Der 29-jährige Industriemechaniker ist der 333.333. Versicherte, der bei der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr betreut wird. Am Mittwoch wurde er von Geschäftsführerin Hiltrud Nehls persönlich willkommen geheißen und bekam als Schnapszahl-Jubilar einen bunten Korb voller frischer Vitamine überreicht.

 

Die AOK Ludwigsburg-Rems-Murr erreicht damit einen neuen Höchststand bei der Versichertenzahl. „Schon 2016 kamen allein in unserer Bezirksdirektion über 10.000 Versicherte neu hinzu und im laufenden Jahr liegt der Zuwachs bei rund 6.400“, bilanziert Hiltrud Nehls stolz. Die positive Entwicklung spiegelt den landesweiten Trend wider. Auch die AOK Baden-Württemberg verzeichnet seit Jahresbeginn einen Zuwachs von über  88.000 Versicherten und wird in absehbarer Zeit die 4,3 Millionen-Marke knacken.

 

Die Erfolgsformel lautet GESUNDNAH. „Individualität und Nähe sind Trumpf! Wir wollen unseren Kunden nicht nur räumlich sondern vor allem auch menschlich nah sein“, sagt die Geschäftsführerin und setzt fort: „Wir freuen uns und sind sehr dankbar dafür, dass so viele Menschen in der Region uns ihr Vertrauen schenken.“

 

In den 15 KundenCentern – davon acht im Rems-Murr-Kreis und sieben im Landkreis Ludwigsburg – werden im Jahr rund 220.000 Gespräche von Mensch zu Mensch geführt. Parallel dazu gehen beim telefonisch erreichbaren AOK-DirektService in Waiblingen über 200.000 Anrufe ein.

 

Für Hiltrud Nehls liegen die Beweggründe klar auf der Hand, weswegen die Kunden mit der AOK in Kontakt treten: „Die Themen werden zunehmend komplex und verlangen persönliche Auskünfte.“ Ein gutes Beispiel dafür sei das zweite Pflegestärkungsgesetz, das seit Jahresbeginn einen deutlich spürbar hohen Beratungsbedarf ausgelöst habe. Statt Einheitsware von der Stange seien auch hier stets individuell maßgeschneiderte Lösungen gefragt.

 

Neben der Nähe setzt die Gesundheitskasse auf Prävention und eine hochwertige medizinische Versorgung ihrer Versicherten. Nehls nennt ein Beispiel: „Unser Haus- und Facharztprogramm verzahnt die Behandlung aller beteiligten Ärzte und bietet dazu einen schnelleren Zugang zum Spezialisten.“ Am Hausarztmodell nehmen in der Bezirksdirektion Ludwigsburg-Rems-Murr aktuell über 128.000 Versicherte und 363 Ärzte teil. Ins Facharztprogramm sind rund 50.000 AOK-Versicherte eingeschrieben. Sie werden von 147 Fachärzten betreut.

 

Die AOK-Chefin verspricht, dass die Gesundheitskasse auch künftig fest in der Region verankert und den Menschen ein verlässlicher Partner bleibe.

 

ergänzende Anmerkung:  Die AOK Ludwigsburg-Rems-Murr beschäftigt in der Region rund 670 Mitarbeiter/-innen, davon befinden sich aktuell 34 in der Ausbildung.

 

Kontakt zur Pressestelle

Nina Lägel

E-Mail: pressestelle-lbr@bw.aok.de
Telefon: 07141 136-113
Telefax: 07141 136-91113
Mobil: 01520 1570317

Gottlob-Molt-Straße 1
71636 Ludwigsburg