Am Puls von Forschung und Entwicklung

Auf Initiative von Alexander Maier, Mitglied des Landtags Baden-Württemberg für Bündnis 90/Die Grünen, besuchte Johannes Bauerfeind vor Kurzem die Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik der Hochschule Esslingen. Innerhalb dieser Fakultät gibt es ein Medizininstitut, das sich auf den Schwerpunkt „Angewandte Medizintechnik“ spezialisiert hat. Ein guter Anknüpfungspunkt, der zu einem lebhaften und hochinteressanten Austausch mit den Ingenieuren der Hochschule führte.

Datum: 01.08.2019 / Kategorie: Gesundheitspolitik

Göppingen

Vorgestellt wurden zum Beispiel ein innovatives Beatmungsgerät, eine Testwohnung für altersgerechtes Wohnen, eine Strumpfanziehhilfe und das Experimentallabor „CarLa“, in dem aktuell ein nachgebautes Krankenzimmer steht, wie man es auf dem ersten Blick üblicherweise aus dem Krankenhaus kennt. Der große Unterschied: In dem Zimmer sind ausgeklügelte Hilfsmittel und Techniken verbaut, die es vielleicht erst in Zukunft flächendeckend in Gesundheitseinrichtungen geben wird.

 

Hierzu gehören individuell anpassbare Matratzen ebenso wie Ideen aus dem Bereich „Ambient Assisted Living“. Darunter sind unter anderem hilfreiche Lichtinstallationen zu verstehen, die der Orientierung dienen oder Klarheit über die aktuelle Tageszeit vermitteln können. Dazu gehören auch „intelligente Gegenstände“ wie zum Beispiel ein Türgriff, der Vitalparameter erkennt, antibakterielle Beschichtungen, eine Aufziehhilfe im Bett oder speziell für Senioren entwickelte bzw. modifizierte Spiele.

 

Johannes Bauernfeind erläuterte aus Sicht einer Krankenkasse die sehr komplexen gesetzlichen Vorgaben und grundsätzlichen Verfahren einschließlich damit eng verknüpfter Zulassungsfragen, die es im Ergebnis ermöglichen oder eben nicht ermöglichen, dass Kosten für Heil- und Hilfsmittel übernommen werden können. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts waren das insgesamt gesehen wertvolle Informationen, die ihnen zukünftig bei ihrer täglichen Arbeit helfen werden.

 

 

 

 

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Alexander Maier, Johannes Bauernfeind, Dr. Till Kaz, Dipl.-Ing. (FH) Joachim Hiller, Prof. Dr.-Ing. Friedrich Gutfleisch, Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. (NBU) Rainer Würslin.

 

Kontakt zur Pressestelle

Jörg Portius

Leiter Kommunikation/Politik

E-Mail: joerg.portius@bw.aok.de
Telefon: 0711 9399-440
Telefax: 0711 9399-160

Plochinger Straße 13
73730 Esslingen