AOK hält Beitragssatz stabil

Gesundheitskasse setzt Wachstumskurs fort – 342.300 Versicherte in der Region Ludwigsburg-Rems-Murr

Datum: 21.08.2018 / Kategorie: Unternehmen AOK Baden-Württemberg

Ludwigsburg/Waiblingen

Die AOK Baden-Württemberg wächst und wächst. Dieser Trend setzt sich auch im laufenden Jahr fort. Aktuell zählt die Gesundheitskasse rund 4,45 Millionen Versicherte im Land und steuerte damit auf eine neue Höchstmarke seit Einführung der Wahlfreiheit 1996 zu. Auch in den Landkreisen Ludwigsburg und Rems-Murr ist die Versichertenzahl in den letzten Jahren kräftig gestiegen: Allein in den letzten 12 Monaten kamen 8.738 Neukunden hinzu. Insgesamt sind nun über 342.300 Menschen in der Region bei der Gesundheitskasse versichert.

 

Geschäftsführerin Hiltrud Nehls freut sich über die positive Entwicklung und sieht dafür gleich mehrere Gründe: „Immer mehr Menschen vertrauen auf die AOK, weil sie insbesondere bei unserem Haus- und Facharztprogramm ein echtes Plus in der medizinischen Versorgung erfahren. Außerdem werden die Themen rundum Gesundheit und Pflege zunehmend komplex und beratungsintensiv. In den 15 AOK-KundenCentern in der Region bieten wir ortsnah einen exzellenten Service von Mensch zu Mensch. Unsere Versicherten profitieren von individuellen Lösungen. In gesundheitlich schwierigen Lebenssituationen stehen ihnen als exklusives Extra speziell qualifizierte Sozialpädagoginnen der AOK zur Seite.“

 

In Sachen Beitragssatz bleibt die AOK verlässlich: Angesichts der soliden Haushaltslage mit einem deutlichen Plus von gut 290 Millionen Euro im Jahr 2017 wird die AOK Baden-Württemberg ihren Beitragssatz 2019 auch im vierten Jahr in Folge bei 15,6 Prozent stabil halten.

 

Das positive Finanzergebnis verdankt die AOK laut Nehls neben den steigenden Versichertenzahlen und der weiterhin guten Wirtschaftslage auch dem im Vergleich zu den Wettbewerbern geringeren Ausgabenanstieg.

 

Ein weiterer Faktor für den Erfolgskurs liegt in den vielfältigen Aktivitäten der AOK im Bereich der Gesundheitsförderung. Insgesamt gibt die Gesundheitskasse im Land 8,25 Euro je Versicherten für Präventionsmaßnahmen aus – vom Gesetzgeber vorgeschrieben sind 7,17 Euro. „Diese Investition zahlt sich für alle Beteiligten aus: Die Teilnehmer steigern ihre Lebensqualität und verschiedene Krankheiten können entweder schon in der Entstehung vermieden oder in ihrer Entwicklung verlangsamt werden. Für die AOK entstehen in der Folge niedrigere Behandlungskosten“, erläutert die Geschäftsführerin die Vorteile.

 

Weitere Informationen zu den Angeboten und Leistungen gibt´s online unter www.aok-bw.de/lbr.

 

Kontakt zur Pressestelle

Nina Lägel

E-Mail: pressestelle-lbr@bw.aok.de
Telefon: 07141 136-113
Telefax: 07141 136-91113
Mobil: 01520 1570317

Gottlob-Molt-Straße 1
71636 Ludwigsburg