AOK Heilbronn-Franken steigert Versichertenzahl

Die AOK Heilbronn-Franken hat auch 2018 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Die Zahl der Versicherten erhöhte sich von knapp 420.000 auf rund 431.000. Der Zuwachs von insgesamt gut 11.000 neuen Kunden in Heilbronn-Franken, 2.159 entfielen dabei auf den Landkreis Schwäbisch Hall, entspricht einem Plus von rund 2,7 Prozent. Die gute Entwicklung gilt auch auf Landesebene. Hier verbuchte die Gesundheitskasse eine Zunahme von 4,34 auf 4,45 Millionen. Damit versichert sie mehr Menschen als jemals zuvor.

Datum: 28.12.2018 / Kategorie: Sonstiges

Schwäbisch Hall

„Wir sind dankbar dafür, dass sich so viele Menschen für uns entscheiden. Wir werden unseren Einsatz für eine gute gesundheitliche Versorgung und einen exzellenten Service weiter ausbauen“, bekräftigt Geschäftsführerin Michaela Lierheimer. Mit 17 Kundencentern verfügt die AOK über das dichteste Netz an Standorten in der gesamten Region. Im Landkreis sind diese in Crailsheim, Gaildorf, Gerabronn und Schwäbisch Hall.

 

 

 

„Diesen Vorteil, vor Ort schnell und persönlich erreichbar zu sein“, so Michaela Lierheimer, „kann keine andere Kasse ihren Versicherten bieten“. Beispielhaft für die bessere medizinische Versorgung seien die seit zehn Jahren bestehenden Haus- und Facharztverträge. „Mittlerweile ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass die dort eingeschriebenen Versicherten gesünder sind und weniger gesundheitliche Komplikationen erleiden.“

 

 

 

Kunden der AOK dürfen sich zum 1. Januar 2019 außerdem über einen niedrigeren Beitragssatz freuen. Der Verwaltungsrat senkte diesen um 0,1 Prozent auf 15,5 Prozent. „Zusammen mit der wieder eingeführten paritätischen Finanzierung der Beiträge durch Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist dies eine erhebliche finanzielle Entlastung“, unterstreicht die Vorsitzende des Bezirksrats der AOK Heilbronn-Franken, Marianne Kugler-Wendt. Auch 2019 werde man alle Gestaltungsspielräume nutzen, um die Versorgung nochmals zu verbessern. „Versicherte der AOK Baden-Württemberg mit Pflegegrad 1 werden künftig für zwölf Wochen Anspruch auf Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung haben – eine weitere Leistung, die keine andere gesetzliche Krankenkasse in Deutschland bietet“, so die Bezirksratsvorsitzende.

 

 

 

 

 

Kontakt zur Pressestelle

Dr. René Schilling

Pressesprecher

E-Mail: dr.rene.schilling@bw.aok.de
Telefon: 07131 639-350
Telefax: 07131 639-415
Mobil: 0152 21550995

Allee 72
74072 Heilbronn