AOK und Geislingen 21

Fast auf den Tag genau vor 15 Jahren mobilisierte der Sportmediziner Thomas Wessinghage mit seinem AOK-Vortrag in der Balinger Stadthalle die "Massen" erstmals zum laufen. Wessinghages Argumente waren ebenso überzeugend wie motivierend. Wer will schließlich nicht "zwanzig Jahre vierzig bleiben" oder gar "vierzig Jahre zwanzig"? Gesunde Bewegung sei hierfür das A & O. Die Botschaft, ganz im Sinne der AOK, kam bei den Menschen an.

Datum: 28.03.2017 / Kategorie: AOK-Aktionen

Geislingen

Die nachfolgenden AOK-Vorträge mit Thomas Wessinghage sorgten für volle Hallen, auch in Geislingen, wo Wessinghage es sich nicht nehmen ließ, selbst beim Halbmarathon mitzulaufen. In den folgenden Jahren gelang es der AOK, weitere Mediziner- und Sportgrößen für den schon traditionellen Läufervortrag am Vorabend der Laufveranstaltung Geislingen 21 zu gewinnen.

 

„Laufen -Es gibt kaum eine bessere, wirksamere Möglichkeit, Herz-Kreislauf-System und Stoffwechsel in Schwung zu bringen und auf diesem Wege dafür zu sorgen, nicht zu Millionen von Mitbürgern zu zählen, die unter Zivilisationskrankheiten leiden und die ihre gesundheitlichen Einschränkungen mit einem steigenden Medikamentenkonsum zu lösen versuchen" sagt Erwin Graf, Pressesprecher der AOK. Rückblickend erinnert er sich gerne an die Anfänge der Veranstaltung. Ziel war es von Beginn an die ganze Familie und nicht nur die „Laufprofis“ mit der Veranstaltung anzusprechen. Unter Anleitung ausgebildeter AOK-Sportfachkräfte fanden vorbereitende Nordic-Walking- und Laufkurse für Jedermann statt, Laufgruppen wurden gegründet. Die bis heute erfolgreiche AOK-Kids-Cup-Laufserie startete in Geislingen und ist nach wie vor bei den Kindern in der Region Neckar-Alb sehr beliebt.

 

Wieso die AOK Geislingen 21 von Anfang an unterstützt erläutert Klaus Knoll, Geschäftsführer der AOK Neckar-Alb. „Unseren Auftrag als Gesundheitskasse nehmen wir ernst. Die AOK investiert von allen Kassenarten am stärksten in Prävention. Das ist gut für die Versicherten, weil es ihnen besser geht. Auch die AOK profitiert. Gesunde Versicherte verursachen noch immer die wenigsten Ausgaben. Wichtig ist mir aber auch, dass man „nicht nur Geld in die Hand nimmt“, sondern schaut, welche Projekte angenommen und in unserem Sinne erfolgreich sind. Dazu zählt Geislingen 21.“

Kontakt zur Pressestelle

Erwin Graf

KC Balingen, Pressesprecher

E-Mail: erwin.graf@bw.aok.de
Telefon: 07433 262-1100
Telefax: 07433 262-1409
Mobil: 0162 7138392

Europastraße 4
72072 Tübingen