Baden-TV „Talk im Schlachthof: Essstörungen – was steckt dahinter?

Die Zahl der AOK-Versicherten in der Region Mittlerer Oberrhein, die wegen einer Essstörung ambulant oder stationär in Behandlung waren, ist in den vergangenen Jahren gestiegen: 680 waren es im Jahr 2012, fast 800 im Jahr 2016.

Datum: 21.11.2017 / Kategorie: Gesundheit und Prävention

Karlsruhe

Ausstrahlung der Sendung am Mittwoch, den 22. November um 18:30 Uhr und 21:30 Uhr bei Baden-TV.

 

Magersucht, Ess-Brech-Sucht, der Zwang gesund zu essen, Essattacken, Muskelsucht … Essstörungen können vielfältig ausgeprägt sein. In der Karlsruher Gaststätte "Im Schlachthof" diskutierten drei Experten vor laufender Kamera Ursachen, Alarmsignale und Behandlungsmöglichkeiten dieser Suchterkrankungen: Prof. Dr. Michael Berner, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin am Städtischen Klinikum Karlsruhe, Ruth Müller, Ernährungsexpertin bei der AOK Mittlerer Oberrhein, sowie Dr. Martina Rapp, Psychologische Psychotherapeutin bei der Diakonie Suchthilfe Mittelbaden. Mit dabei auf dem Podium: eine junge Studentin, die offen über ihre Erkrankung sprach, um aufzuklären und Betroffenen Mut zu machen.

 

Gemeinsam mit Baden-TV gestaltet die AOK Mittlerer Oberrhein regelmäßig das live produzierte Format „Talk im Schlachthof“ zu gesundheitspolitischen Themen. Den informativen Beitrag „Essstörungen“ können Interessierte nach der Ausstrahlung in der Baden-TV-Mediathek nachsehen.

 

baden-tv.com

 

Kontakt zur Pressestelle

Nina Weber

Pressesprecherin

E-Mail: nina.weber-kunt@bw.aok.de
Telefon: 0721 3711-112
Telefax: 0721 371191-109

Kriegsstraße 41
76133 Karlsruhe