Be smart – don’t start – Nichtraucherprojekt von AOK und Landratsamt - Drei Schulklassen aus Laufenburg, Gurtweil und Görwihl im Landratsamt geehrt

Die Initiativen zum Nichtrauchen von AOK und Landratsamt tragen auch in diesem Jahr wieder Früchte.

Datum: 22.06.2018 / Kategorie: AOK-Aktionen

Waldshut-Tiengen

Immer weniger junge Menschen rauchen. Diese positive Entwicklung fort zu führen, ist das Ziel aller Fachleute aus dem Gesundheitswesen und der Suchtprävention. Gemeinsam mit der AOK Hochrhein-Bodensee ehrte der Kommunalen Suchtbeauftragte im Landkreis Waldshut, Wilfried Könnecker, Schülerinnen und Schüler von drei Schulklassen aus Laufenburg, Gurtweil und Görwihl im Kreissaal des Landratsamts für ihre erfolgreiche Teilnahme am Nichtraucher-Projekt „Be smart - don`t start“.

 

Bereits seit 21 Jahren wird dieser internationale Wettbewerb für Schulklassen durchgeführt. „Und das mit Erfolg“, wie Karin Köhler, Gesundheitsexpertin bei der AOK-Bezirksdirektion, bei der Preisübergabe betonte. Teilnehmen können vor allem Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 8. Bei „Be smart - don’t start“ versprechen die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Klassen einander, im laufenden Schuljahr nicht mit dem Rauchen zu beginnen. Bundesweit waren es in diesem Jahr 6.700 Schulklassen, 650 davon aus Baden-Württemberg und 16 aus dem Landkreis Waldshut. „Gar nicht erst anzufangen ist die beste Voraussetzung, auch später Nichtraucher zu bleiben“, sagte Karin Köhler, „denn 60 Prozent aller erwachsenen Raucher haben bereits mit 12 oder 13 Jahren angefangen.“ Außer den drei Gewinnerklassen aus dem Landkreis haben das weitere 527 Schulklassen aus Baden-Württemberg auch geschafft.

 

Aus einer Vielzahl an teilnehmenden Klassen wurden in diesem Jahr drei Gewinnerklassen von der Hans Thoma Realschule Laufenburg, der Förderschule Görwihl und der Werksrealschule Gurtweil mit gesundheitsfördernden Sachpreisen belohnt. „Damit wollen wir die Klassen motivieren, weiterhin rauchfrei zu bleiben“, meinte die AOK-Gesundheitsexpertin.

 

„Wir hoffen natürlich, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Klassen aus dem Landkreis Waldshut bei ‚Be smart – don’t start‘ mitmachen und damit erneut ein positives Signal zum Nichtrauchen setzen

 

Kontakt zur Pressestelle

Cordelia Steffek

Pressesprecherin

E-Mail: presse-aok-hrb@bw.aok.de
Telefon: 07621 419-136
Telefax: 07621 419- 91136
Mobil: 01520 9258069

Am Rheinfels 2
79761 Waldshut-Tiengen