Eröffnung der Fahrrad-Saison in Bad Säckingen - AOK unterstützt Fahrradfahrer und beteiligt sich an Gesundheitsaktion der Stadtverwaltung

„Wir begrüßen es sehr, dass die Stadt Bad Säckingen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördert und sie dazu aufruft, statt Auto zu fahren sich aufs Fahrrad zu schwingen“, freut sich Riccardo Sibold Both, Leiter des AOK-Kundencenters Bad Säckingen. Deshalb beteiligt sich die Gesundheitskasse auch an der Aktion von Bürgermeister Alexander Guhl und dem Fahrradbeauftragten Bernhard Biendl und verteilt in der Fußgängerzone Traubenzucker an Fahrradfahrer.

Datum: 27.04.2015 / Kategorie: AOK-Aktionen

Bad Säckingen

„Auch die AOK als Gesundheitskasse fördert die Nutzung von Fahrrädern nicht nur in der Freizeit, sondern im alltäglichen Einsatz – beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit“, erklärt Sibold. Alljährlich führt die AOK dazu einen Wettbewerb mit Preisausschreiben und attraktiven Gewinnen durch. Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ geht vom 1. Juni bis zum 31. August 2015. Jeder Teilnehmer muss an mindestens 20 Tagen während des Aktions-Zeitraums das Fahrrad für den Weg zur Arbeit genutzt haben. Dazu ist eine Anmeldung auf der Website www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de erforderlich. Hier tragen die Teilnehmer als Nachweis im Aktionskalender die Tage ein, an denen sie mit dem Rad zur Arbeit gefahren sind. Diejenigen, die ohnehin regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit fahren, müssen im Aktionskalender einfach nur ankreuzen, dass sie „Jeden-Tag-Radler“ sind. Teilnehmen können einzelne Radfahrer oder Teams. Für Teams und „Jeden-Tag-Radler“ gibt es zusätzliche Gewinnchancen. Zudem findet auf www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de ein bundesweiter Kreativwettbewerb statt, bei dem monatlich ein E-Bike verlost wird. Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ wird bereits seit 2005 durchgeführt. Im Jahr 2014 haben sich in Baden-Württemberg insgesamt 7.186 Menschen an der Aktion beteiligt.

„Regelmäßiges Radfahren wirkt sich äußerst positiv auf die Gesundheit aus. Bereits 30 Minuten täglich reichen aus, um Herz- und Kreislauferkrankungen vorzubeugen“, erklärt Gesundheitsexperte Sibold. „Ein schöner Nebeneffekt ist außerdem, dass die Ausdauer verbessert und der Kalorienverbrauch angekurbelt wird.“

Kontakt zur Pressestelle

Gerhard-Gustav Gottwald

Pressesprecher

E-Mail: presse-aok-hrb@bw.aok.de
Telefon: 07751 878-182
Telefax: 07751 878-91-182
Mobil: 0172 1733651

Am Rheinfels 2
79761 Waldshut-Tiengen