Kreis Böblingen: Nein zu Tabak und Nikotin

Rauchfrei-Wettbewerb motiviert Schüler

Datum: 06.11.2017 / Kategorie: Gesundheit und Prävention

Kreis Böblingen

Auch wenn die Zahl der Raucherinnen und Raucher abnimmt – für Entwarnung gibt es keinen Grund. Allein 2016 gingen mehr als 75 Millionen Zigaretten über deutsche Ladentheken. Im gleichen Zeitraum investierte die Tabakindustrie über 196 Millionen in Werbung, die ihren Absatz stützen oder stärken soll.

 

 

 

Deshalb richtet sich das Präventionsprogramm Be smart – Don´t start an diejenigen, die am besten gar nicht erst mit dem Rauchen beginnen sollen: die Schülerinnen und Schüler der baden-württembergischen Mittelklassen. Im Rahmen des Wettbewerbs entscheiden sich die Klassen, gemeinsam „Nein“ zu Tabak und Nikotin zu sagen. Diejenigen, die ab dem 13. November 2017 fünf Monate durchhalten, haben die Chance, eine Klassenreise zu gewinnen. Die Anmeldung endet am 11. November 2017.

 

 

 

26,9 Prozent der erwachsenen Männer und 18,8 Prozent der erwachsenen Frauen in Baden-Württemberg rauchen laut dem Deutschen Tabakatlas 2015. „Angesichts der gravierenden Folgen, die das Rauchen für den Einzelnen und die Gesellschaft im Gesamten hat, engagiert sich die AOK Baden-Württemberg, Raucher und Nichtraucher zu erreichen und zu einem rauchfreien Leben zu motivieren“, erklärt Dagmar Weisheit, Gesundheitsexpertin und Leiterin der Rauchersprechstunde bei der AOK Stuttgart-Böblingen.

 

Weitere Informationen zum Wettbewerb „Be smart – Don´t start“: www.besmart.info

 

 

 

 

 

Kontakt zur Pressestelle

Dr. Elisabeth Schöndorf

Leiterin Kommunikation/Politik

E-Mail: Dr.Elisabeth.Schoendorf@bw.aok.de
Telefon: 0711 2069-1025
Telefax: 0711 2069-911026
Mobil: 0172 6178096

Presselstraße 19
70191 Stuttgart