Lernen und erforschen, was gesund ist

Bad Mergentheim. Viele Kinder bewegen sich nicht mehr in ausreichendem Maße. Computerspiele, Internetnutzung und Fernsehen verführen die Kinder und Jugendlichen stattdessen lieber zu Hause auf dem Sofa zu sitzen. Kommt dann noch eine einseitige Ernährung mit zu viel Fett und Zucker als Inhaltsstoffen hinzu, ist es nicht mehr weit bis sie übergewichtig werden. Dies wiederum führt zu Folgeerkrankungen wie beispielsweise Diabetes. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen sind die Eduard-Mörike-Gemeinschaftsschule Bad Mergentheim und die AOK nun mit ScienceKids eine langfristige Kooperation eingegangen.

Datum: 29.07.2019 / Kategorie: Kindergesundheit

Bad Mergentheim

ScienceKids ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kultusministeriums und der AOK Baden-Württemberg für die Primar- und Sekundarstufe. In Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Instituten wurden Lernmaterialien entwickelt, die sich passgenau in den Lehrplan der Schulen einfügen lassen und von Pädagogen kostenlos genutzt werden können. Das ScienceKids-Konzept wurde mit zahlreichen hochrangigen Preisen ausgezeichnet. Unter Einbindung der Fachschaften Biologie, Sport, Alltagskultur-Ernährung-Soziales sowie des Präventionslehrers erarbeitetet die Schule zusammen mit Magdalena Rothengast von der AOK ein tragfähiges Präventionskonzept.

 

Bei ScienceKids werden die Bereiche Ernährung, Bewegung und auch das seelische Wohlbefinden im Unterricht aufgegriffen und kindgerecht vermittelt. Darüber hinaus bringt sich die AOK in besonderem Maße durch Aktionen ein. In den Projekttagen, die dieses Jahr erstmals für die Lerngruppen 5 und 6 unter dem thematischen Aspekt Ernährung-Bewegung- Umgang mit Stress standen, wurden auch zwei Workshops durch AOK Mitarbeiterinnen angeboten. „Die ScienceKids-Materialien sind wissenschaftlich aufbereitet, so dass wir Lehrer damit ausgezeichnet arbeiten können. Das Erfolgsgeheimnis des Projektes ist: Kinder dürfen selbst ausprobieren und so Erkenntnisse gewinnen, die im Gedächtnis haften bleiben. Theorie und Praxis verbinden sich handlungsorientiert und alltagsnah zu einer perfekten Einheit“, so Schulleiterin Nicole Floeder. Der Aktionstag stelle das eigene Erleben der Schüler und die Aneignung persönlicher Erfahrungen in den Vordergrund.

 

Die AOK-Fachkräfte geben Tipps und Anregungen, bleiben aber immer dezent im Hintergrund. Die Schule hatte die Projekttage so organisiert, dass alle Kinder der verschiedenen Lerngruppen jeden Tag an einem wechselnden Thema arbeiteten, so dass alle Lernpartner alle drei Aspekte des Projekts Science Kids durchliefen.

 

Die eingegangene Kooperation mit der AOK stellt aber nur einen Baustein der Gesundheitserziehung an der Eduard-Mörike-Schule dar, u.a. führt die Schule ein gesundes Frühstück durch, in der Mittagspause werden Sportangebote durch Lernbegleiter gemacht, an einem Wasserspender können die Kinder kostenlos ihre Wasserflaschen mit gekühltem Wasser auffüllen. Schon lange sind Limonaden oder Energiedrinks an der Schule verboten. In der Cafeteria gibt es stets ein vegetarisches Gericht und als Profilfach startet die Gemeinschaftsschule kommendes Schuljahr mit dem Fach Sport. Damit wird die präventive Gesundheitsförderung zu einem Markenzeichen der Schule.

 

Kontakt zur Pressestelle

Dr. René Schilling

Pressesprecher

E-Mail: dr.rene.schilling@bw.aok.de
Telefon: 07131 639-350
Telefax: 07131 639-415
Mobil: 0152 21550995

Allee 72
74072 Heilbronn