Präventionsmaßnahmen greifen: Weniger Alkoholmissbrauch

Vatertag, Frühlings- und Maifeste – im Wonnemonat gibt es viele Gelegenheiten für gemütliches Beisammensein in geselliger Runde. Deshalb kommt es im Mai landesweit zur einer Häufung von Alkoholvergiftungen, teilt die AOK Heilbronn-Franken mit. Dass Feiern nicht zwangsläufig im Vollrausch enden müssen, wird immer mehr Jugendlichen bewusst: Seit zwei Jahren sind die Zahlen von Personen, die in den Landkreisen Schwäbisch Hall und Heilbronn wegen akuter Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden müssen, deutlich rückläufig.

Datum: 05.05.2015 / Kategorie: Wissenschaft / Statistiken / Studien / Zahlen

Schwäbisch Hall

lesen Sie die Zahlen und Daten für Heilbronn und Schwäbisch Hall in den angefügten Texten.

Kontakt zur Pressestelle

Dr. René Schilling

Pressesprecher

E-Mail: dr.rene.schilling@bw.aok.de
Telefon: 07131 639-350
Telefax: 07131 639-415
Mobil: 0152 21550995

Allee 72
74072 Heilbronn