Regelmäßige Bewegung beugt Osteoporose vor (Landkreis Ludwigsburg)

6.074 betroffene AOK-Versicherte im Landkreis Ludwigsburg 2017 / Welt-Osteoporose-Tag am 20. Oktober

Datum: 18.10.2018 / Kategorie: Gesundheitstipps

Ludwigsburg

Die Zahl der Osteoporose-Patienten ist im Landkreis Ludwigsburg von 2013 bis 2017 geringfügig zurückgegangen: Von 3,6 Prozent aller AOK-Versicherten auf 3,4 Prozent. 2013 waren es noch 6.437 Betroffene. 2017 nur noch 6.074. Auffallend ist, dass vor allem Frauen im hohen Lebensalter erkranken. Landesweit ließen sich im vergangenen Jahr 132.181 Frauen und 18.512 Männer behandeln, darauf verweist die AOK-Bezirksdirektion Ludwigsburg-Rems-Murr zum Welt-Osteoporose-Tag, dem 20. Oktober.

 

Osteoporose ist eine Skeletterkrankung, die durch einen Abbau an Knochenmasse charakterisiert ist, was die Knochenbrüchigkeit erhöht. „Risikofaktoren sind allgemein neben Alter und weibliches Geschlecht auch starker Zigarettenkonsum, körperliche Inaktivität und Bewegungsmangel wie auch Fehlernährung. Vor allem die Bereiche Wirbelsäule, Oberschenkelknochen und Handgelenke sind davon häufig betroffen, verdeutlicht AOK-Ärztin Dr. Sabine Knapstein.

 

Die Erkrankung macht sich insbesondere mit zunehmendem Alter bemerkbar: Während von den 35-Jährigen nur 0,1 Prozent betroffen sind, steigt der Anteil bei den Über-85-Jährigen auf 25,1 Prozent. Für Dr. Sabine Knapstein gehören „ausführliche Aufklärung über Lebensstiländerungen zu einer guten Versorgung“. Dazu zählt sie „Hinweise zu abwechslungsreicher Bewegung mit Förderung der Muskelkraft und Koordination, Empfehlungen zu gesunder Ernährung und Nikotinstopp.“

 

Ein wichtiger Vorsorge-Tipp der Ärztin: „Eine frühzeitige und lebenslange Prävention durch regelmäßige Bewegung ist für den Erhalt der Knochengesundheit unabdingbar. Wer sich schon in der Kindheit regelmäßig und ausreichend bewegt, erhöht seine Knochenmasse nachhaltig und beugt vor“.

 

Osteoporose-Patienten erhalten mit dem AOK-Facharztprogramm Orthopädie und durch Rehasport-Angebote der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr umfassende Hilfe. Informationen gibt es unter www.aok.de/pk/bw/inhalt/facharztprogramm-orthopaedie/

 

Kontakt zur Pressestelle

Nina Lägel

E-Mail: pressestelle-lbr@bw.aok.de
Telefon: 07141 136-113
Telefax: 07141 136-91113
Mobil: 01520 1570317

Gottlob-Molt-Straße 1
71636 Ludwigsburg