Sterne für Schulen

Die AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben und das Landratsamt Sigmaringen wollen die Präventionsarbeit an Schulen unterstützen und wertschätzen

Datum: 28.07.2017 / Kategorie: AOK-Aktionen

Sigmaringen

Kinder und Jugendliche in der Schule für Gesundheitsthemen zu begeistern, ist eine besondere Herausforderung. Dennoch verbringen sie dort einen Großteil ihrer Zeit und die Lebenswelt Schule stellt daher einen wichtigen Ansatzpunkt für Prävention dar. Prävention ist aber nur wirksam und nachhaltig, wenn das jeweilige Gesundheitsthema in den verschiedenen Altersstrukturen den Bedürfnissen und Fragestellungen entsprechend angepasst und somit immer wieder in das Bewusstsein des Schülers gelangt. Um diese Arbeit zu würdigen, zu unterstützen und zu fördern wurde das Projekt „Sterne für Schulen“ vom Landkreis Sigmaringen ins Leben gerufen. Roland Beierl, Geschäftsführer der AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben: „Bereits im Kindesalter finden wichtige Weichenstellungen für die spätere Gesundheit und einen gesundheitsförderlichen Lebensstil statt. Aus diesem Grund setzt die AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben bei vielen Projekten darauf, ein gesundes Heranwachsen von Kindern und Jugendlichen in der Lebenswelt Schule zu fördern und zu ermöglichen.“

 

Um präventive Themen in den Schulen besser zu verankern und um Synergieeffekte zu nutzen, ist eine gemeinsame Anstrengung von Lehrern, Schülern und Eltern sowie aller an einer Schule Beteiligten nötig. Beim Projekt „Sterne für Schulen“ erhält jede Schule einen Stern, welche ein präventives Thema in ihrem Schulprofil verankert hat und nachhaltig verfolgt. Die „Sterne für Schulen“ werden im Landkreis Sigmaringen bereits seit 2013 verliehen. Bisher haben drei Durchgänge stattgefunden.

 

So können Schulen für folgende Gesundheitsthemen Sterne erlangen: Ernährung, Gesundheit und Körper, Gewaltprävention, Medienkompetenz, Suchtprävention sowie für den Übergang von der Schule in den Beruf. Die AOK unterstützt Schulen in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und Körper. Ein Stern des jeweiligen Themas kann eine Schule erlangen, wenn diese sich in besonderem Maße, über den Lehrplan hinaus, für präventive Maßnahmen des gewählten Bereiches engagiert. Die Sterne werden für drei Jahre verliehen.

 

„Wir haben das Projekt „Sterne für Schulen“ ins Leben gerufen, um die schulische Präventionsarbeit zu unterstützen, aber auch wert zu schätzen. Es freut mich sehr, dass wir nun mit der AOK einen neuen, wichtigen Kooperationspartner gefunden haben“, betont Sozialdezernent Frank Veser vom Landratsamt Sigmaringen. Ein Gremium aus Fachleuten steht den Schulen beratend zur Seite und entscheidet schließlich auch über die zu vergebenden Sterne. Das besondere Extra: Die AOK unterstützt die Schulen nicht nur fachlich, sondern belohnt gesundheitsbewusstes Verhalten sogar noch zusätzlich finanziell.

 

Ansprechpartner für den Landkreis Sigmaringen ist das Landratsamt Sigmaringen mit Janine Stark, Kommunale Suchtbeauftragte und bei der AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben Carina Hermann, B. A. Gesundheitsmanagement und Projektkoordinatorin. Alle Schulen des Landkreises sind angesprochen und können sich bewerben.

 

Fragen? Weitere Informationen zum Projekt „Sterne für Schulen“ bei Carina Hermann von der AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben unter Telefon 0751 371-204 oder per E-Mail an carina.hermann@bw.aok.de.

 

 

 

Bildunterschrift:

 

Von links: Roland Beierl (Geschäftsführer der AOK - Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben), Janine Stark (Kommunale Suchtbeauftragte) und Frank Veser (Sozialdezernent Landratsamt Sigmaringen) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

 

Kontakt zur Pressestelle

Thomas Müller

Pressesprecher

E-Mail: thomas.mueller@bw.aok.de
Telefon: 0751 371-178
Telefax: 0751 371-51178
Mobil: 0170 3334161

Charlottenstraße 49
88212 Ravensburg