Vorlesetag 2014: AOK-Auszubildende lesen gemeinsam mit Führungskräften in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

Zum ersten Mal beteiligten sich die Auszubildenden der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg am bundesweiten Vorlesetag. In insgesamt vier Einrichtungen in der Region lasen diese Jugendlichen zusammen mit Führungskräften Kindern Geschichten vor.

Datum: 21.11.2014 / Kategorie: Kindergesundheit

Die Auszubildende Viktoria Mischenko war mit von der Partie: „Ich habe es als Kind geliebt, wenn mir jemand vorgelesen hat. Deshalb habe ich mich auch gleich gemeldet, als mein Chef mich gefragt hat, ob ich beim Vorlesetag mitmachen möchte. Bei den Kindern die Lust am Lesen zu wecken, finde ich wichtig. Das hilft ihnen später auch in der Ausbildung oder an der Uni.“

Das Berufsziel der 19-Jährigen ist Sozialversicherungsfachangestell-te. Zusammen mit Dietmar Clade, Geschäftsbereichsleiter Markt bei der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg, tauschte sie am Vormittag ih-ren Schreibtisch gegen einen Platz im Klassenzimmer. In der Johan-niter-Grundschule in Rottweil lasen die beiden AOK-Mitarbeiter den Schülern der Klasse 4 aus dem Buch „Mister Twister steht Kopf“ vor.

„Ich lege es auch den Eltern ans Herz, ihren Kindern regelmäßig vor-zulesen“, sagte Dietmar Clade im Vorfeld der Leseaktion. „Denn da-mit fördern sie die Sprachentwicklung bei ihrem Nachwuchs.“ Im Jahr 2013 haben laut AOK im Landkreis Rottweil 10,3 Prozent aller Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren eine logopädische Behandlung er-halten. Besonders häufig waren Jungen betroffen. Hier betrug der Anteil 12,8 Prozent.

Auch in der Nachsorgeklinik Tannheim gab es einen Lesevormittag. Barbara Neff, Geschäftsbereichsleiterin Versicherungs- und Bei-tragsmanagement bei der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg, und Ruben Garbusow, Auszubildender bei der AOK, lasen rund 40 klei-nen Patienten und ihren Geschwistern aus dem Buch „Der kleine Nick und die Schule“ vor. Weitere Vorlesestunden durch Azubis und Führungskräfte bei der AOK gab es in Schulen in Tuttlingen und VS-Pfaffenweiler.

Kontakt zur Pressestelle

Angelika Sönnichsen

Leiterin Kommunikation und Politik

E-Mail: presse-aok-sbh@bw.aok.de
Telefon: 07721 805-205
Telefax: 07721 805-91-205
Mobil: 0172 4585686

Schwenninger Straße 1/2
78048 Villingen-Schwenningen