Vorlesetag am 17. November 2017

Freude am Lesen vermitteln: Die Grundschule Denkingen und die AOK machen mit

Datum: 10.11.2017 / Kategorie: AOK-Aktionen

Pfullendorf

Kinder lieben es, wenn ihre Väter oder Mütter ihnen vorlesen – seien es komische, ernste, alltägliche, abenteuerliche oder gruselige Geschichten. Solche Vorlesestunden geben Geborgenheit, regen die Fantasie an und erweitern den Wortschatz. Außerdem machen sie dem Nachwuchs Lust, selbst zu lesen. „Regelmäßiges Vorlesen trägt viel dazu bei, dass Kinder gut lesen und schreiben lernen, selbstbewusst werden und gesund aufwachsen. Deshalb unterstützt die AOK als einzige Krankenkasse den Vorlesetag am 17. November“, sagt Roland Beierl, Geschäftsführer der AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben.

 

Viele Kinder in der Region kommen nur selten in den Genuss gemütlicher Vorlesestunden. 42 Prozent der Familien mit Kindern im Alter bis zehn Jahre lesen ihrem Nachwuchs nicht regelmäßig vor; das hat die bundesweite Studie „Vorlesen in Deutschland“ gezeigt. Diesen Kindern fehlt eine wichtige Unterstützung für ihre sprachliche Entwicklung, die sich auch auf ihren Erfolg in der Schule auswirken kann. Die AOK engagiert sich als Mitglied im Stifterrat der Stiftung Lesen verstärkt für die Förderung der Lesekompetenz. „Denn wer nicht lesen kann, wird auch kein gesundes Leben führen können“, so der AOK-Geschäftsführer weiter. Die Stiftung Lesen, die Wochenzeitung DIE ZEIT und die Deutsche Bahn haben den Vorlesetag ins Leben gerufen. Die Aktion findet dieses Jahr bereits zum vierzehnten Mal statt.

 

Am 17. November liest AOK-Geschäftsführer Roland Beierl in der Grundschule Denkingen vor. „Mit unserer Beteiligung am Vorlesetag wollen wir der Entwicklung entgegenwirken und erreichen, dass Kindern mehr vorgelesen wird“, so Roland Beierl. Die rund 20 Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren dürfen sich auf „Minus Drei und die Wilde Lucy – Der große Vulkan-Wettkampf“ freuen: Jungdino Minus Drei ist eigentlich sehr zufrieden mit seinem Leben in der Dinostadt, seinen Freunden und seinem Haustier, dem Urzeit-Mädchen Lucy. Doch nun ist seine Stimmung trübe. Um eine Woche Familien-Urlaub zu gewinnen, will Minus mit Lucy am Dino-Haustier-Vulkan-Wettkampf teilnehmen. Leider aber hat er da mit seiner winzigen Lucy trotz aller Anstrengung keine Chance. Ob er wohl ohne sie besser dran wäre? Die Minus-Drei-Reihe punktet mit Witz, kurzen Kapiteln und tollen Bildern. So macht das erste eigenständige Lesen genauso viel Spaß wie das Vorlesen. „Wie sich Minus Drei entscheidet, erfahren die Kinder am Ende der Geschichte“, sagt Roland Beierl und freut sich bereits auf den Vorlesetag.

 

Mehr Informationen zur bundesweiten Aktion gibt es im Internet unter www.vorlesetag.de

 

Kontakt zur Pressestelle

Thomas Müller

Pressesprecher

E-Mail: thomas.mueller@bw.aok.de
Telefon: 0751 371-178
Telefax: 0751 371-51178
Mobil: 0170 3334161

Charlottenstraße 49
88212 Ravensburg