„Wer nicht rastet, der nicht rostet“: AOK Mittlerer Oberrhein unterstützt Langzeitstudie „Gesundheit zum Mitmachen“

"Gesundes Altern. Höhere Lebensqualität bei längerer Lebensdauer: Wer lebenslang in Bewegung bleibt, genießt deutliche Vorteile in Sachen Gesundheit“, so lautet die Überzeugung von Petra Spitzmüller, Geschäftsführerin der AOK Mittlerer Oberrhein.

Datum: 27.07.2021 / Kategorie: Wissenschaft / Statistiken / Studien / Zahlen

Bad Schönborn/Karlsruhe

Die Gesundheitskasse begleitet die Langzeitstudie „Gesundheit zum Mitmachen“ (GzM) in Bad Schönborn seit fast 30 Jahren – von Anfang an. Im Sommer 2021 findet die sechste Erhebung von Daten zur Studie statt, an der seit 1992 bisher 959 Probanden teilgenommen haben.

 

In Kooperation mit dem Institut für Sport und Sportwissenschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) sowie der AOK hat sich die Gemeinde Bad Schönborn zum Ziel gesetzt, Gesundheits-Angebote für ihre Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Dies geschieht beispielhaft durch das Projekt GzM, das wissenschaftliche und praktische Ziele hat. Zum einen werden körperlich-sportliche Aktivität, Fitness und Gesundheit sowie deren Wechselbeziehungen untersucht, zum anderen werden in zahlreichen begleitenden Mitmachangeboten die Bad Schönborner motiviert, bewegungsaktiver zu werden oder zu bleiben.

 

New und Fitness-Tipps gibt’s unter: Gesundheit-zum-mitmachen.de

 

Foto: KIT

 

Nina Weber

Pressesprecherin

E-Mail: nina.weber-kunt@bw.aok.de
Telefon: 0721 3711-112
Telefax: 0721 371191-109

Kriegsstraße 41
76133 Karlsruhe