Bezirksratssitzung der AOK Hochrhein-Bodensee - AOK weiter auf Wachstumskurs

Bei der Herbstsitzung des Bezirksrats der AOK Hochrhein-Bodensee stand die wirtschaftliche Entwicklung des laufenden Geschäftsjahres im Mittelpunkt. Die Zeichen stehen unverändert auf Wachstum.

Datum: 14.12.2018 / Kategorie: Unternehmen AOK Baden-Württemberg

Waldshut-Tiengen

Zur diesjährigen Herbstsitzung begrüßte der Vorsitzende Heinz Rombach die vollzählig vertretenen Bezirksrats-Mitglieder der AOK Hochrhein-Bodensee in den Geschäftsräumen der Sparkasse Hochrhein. Im Mittelpunkt standen der Bericht der Geschäftsführung mit Finanzzahlen sowie die aktuelle Mitglieder- und Marktentwicklung.

 

Über das laufende Geschäftsjahr hatten die AOK-Geschäftsführer Uwe Schreiber und Uwe Daltoe viel Positives zu vermelden. „2018 war für die AOK Baden-Württemberg bis jetzt ein besonders gutes Geschäftsjahr – unser Wachstumskurs setzt sich ungebremst fort“, berichtete Uwe Schreiber dem Bezirksrat. „Die AOK Baden-Württemberg betreut jetzt mehr als 4,4 Millionen Versicherte und hat damit so viele Beitragszahler wie noch nie seit ihrem Bestehen.“ Einen guten Beitrag zu den Zahlen hat auch die Marktentwicklung am Hochrhein geleistet. „214.443 Versicherte aus den drei Landkreisen Lörrach, Waldshut und Konstanz schenken der AOK ihr Vertrauen“, berichtete Schreiber. „Ein Plus von 3,37 Prozent im Vergleich zum Jahresbeginn und damit 6.995 Versicherte mehr.“

 

„Wir sind mit unseren Leistungen sehr gut aufgestellt und haben gute Argumente für Versicherte, die angesichts der aktuellen Wettbewerbssituation über einen Wechsel nachdenken“, begründete der Bezirksratsvorsitzende Heinz Rombach den anhaltenden Trend. „Beste Versorgung, beste Gesundheitsförderung und größtmögliche Nähe heben uns positiv ab gegenüber anderen Krankenkassen.“

 

Die Attraktivität der AOK führt der alternierende Vorsitzende Roland Schirmer auch auf den exzellenten Service zurück. „Während sich andere Krankenkassen zurückziehen, bleiben wir vor Ort und investieren in unsere Standorte.“ Knapp 230 KundenCenter im Land, davon 14 in der Region, sorgen für gute Erreichbarkeit und optimale und qualitativ hochwertige Beratung. Einen besonderen Dank sprach Bezirksratsvorsitzender Rombach den 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der AOK Hochrhein-Bodensee aus: „Sie haben mit ihrem Engagement maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg und der sehr guten Kundenzufriedenheit beigetragen.“

Cordelia Steffek

Pressesprecherin

E-Mail: presse-aok-hrb@bw.aok.de
Telefon: 07621 419-136
Telefax: 07621 419- 91136
Mobil: 01520 9258069

Am Rheinfels 2
79761 Waldshut-Tiengen