Schwarzwald-Baar-Kreis: Homeschooling & Co - Kinder verbringen zu viel Zeit vor dem Bildschirm

Sehschäden bei Kindern standen im Fokus einer aktuellen Erhebung der AOK Baden-Württemberg. Daraus ging hervor, dass auch im Schwarzwald-Baar-Kreis Sehstörungen konstant zunehmen. 2015 waren 1.598 Kinder in augenärztlicher Behandlung, während sich 2019 insgesamt 1.740 Kinder in einer solchen befanden. In der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg wurden 2019 insgesamt 5.385 AOK-versicherte Mädchen und Jungen im Alter bis zu zwölf Jahren wegen einer Sehstörung wie Kurz- oder Weitsichtigkeit behandelt.

Datum: 27.01.2021 / Kategorie: Gesundheit und Prävention

Schwarzwald-Baar-Kreis

Die gute Nachricht: „Baufehler der Augen, Sehschwächen und Fehlsichtigkeit lassen sich in der Regel behandeln und mit Brille oder Kontaktlinsen korrigieren“, erläutert Dr. med. MBA Hans-Peter Zipp, Kinder- und Jugendarzt/ Neuropädiatrie bei der AOK Baden-Württemberg. Wichtig sei, Auffälligkeiten rechtzeitig zu entdecken und vom Augenarzt oder Orthoptisten untersuchen zu lassen. Vorbeugen ist besser als Behandeln – das gilt auch für die Kurzsichtigkeit. Wie sich die Zahlen in Zeiten des Homeschooling und des Social Distancing entwickeln, bleibt abzuwarten.

Die Kinder-Welt jedenfalls ist digital. Unterricht, Lernen und Spielen - die Kinder verbringen viel Zeit vor Bildschirmen. Virtuelle Treffen und gemeinsames Gamen nach dem Unterricht wirken der Vereinsamung entgegen. Sport Apps sorgen für körperliche Fitness und Lernvideos unterstützen bei den Hausaufgaben. Wichtig sei bei all der Bildschirmarbeit auch besonders auf die Augen zu achten. Dazu der AOK-Experte: „Augenheilkundler empfehlen eine Maßnahme, die nichts kostet und die von den Jüngsten bis zu den Heranwachsenden einfach anzuwenden ist: Täglich mindestens zwei Stunden raus an die frische Luft. Das senkt das Risiko, dass eine Kurzsichtigkeit entsteht oder sich stark ausprägt“, so Dr. Zipp. Denn draußen wird das Auge auch auf weiter entfernte Objekte gelenkt.

 

Kontakt zur Pressestelle

Angelika Sönnichsen

Leiterin Kommunikation und Politik

E-Mail: presse-aok-sbh@bw.aok.de
Telefon: 07721 805-205
Telefax: 07721 805-91-205
Mobil: 0172 4585686

Schwenninger Straße 1/2
78048 Villingen-Schwenningen