AOK Baden-Württemberg baut Online-KundenCenter in der Corona-Krise aus

Bereits über 125.000 Versicherte nutzen neue Funktionalitäten mit dem Smartphone oder im Internet

Datum: 08.04.2020 / Ressort: Digitalisierung

Um die Kommunikation mit ihren Versicherten in der Corona-Krise zu erleichtern, hat die AOK Baden-Württemberg die Kapazitäten bei der telefonischen und Online-Beratung ausgebaut. Mit dem Projekt „Online-KundenCenter“ erweitert die Südwestkasse die Möglichkeiten für ihre Kunden und bietet online neue Funktionalitäten.

Der erste Schritt zur Nutzung des Online-KundenCenters „Meine AOK“ erfolgt seit April auch mit der vereinfachten Sofortregistrierung, die telefonisch mit dem Kundenberater durchgeführt werden kann. Die Zweifaktor-Authentifizierung bietet dabei einen sicheren und schnellen Weg zur Datenübermittlung, den man auch vom Online-Banking kennt. Nach der Registrierung können dann persönliche Daten, wie zum Beispiel Adresse, Telefonnummer oder Bankverbindung, geändert werden. Auch Dokumente, wie Krankmeldungen oder Anträge, können Versicherte mit dem Smartphone fotografieren und bequem auf die Plattform laden. Der Upload eines Bildes oder die Bestellung einer neuen elektronischen Gesundheitskarte (eGK) sind Funktionen, die von den Versicherten ebenfalls gerne genutzt werden und inzwischen über alle Endgeräte zur Verfügung stehen. Seit Anfang April ist dies auch über die App mit dem Smartphone möglich.

Im persönlichen Postfach auf „Meine AOK“ können Kunden direkt Fragen stellen und Kundenberater haben die Möglichkeit Dokumente mit den Versicherten auszutauschen und bereitzustellen, wie zum Beispiel eine Ersatzbescheinigung für die eGK. Digitale Anträge und Bescheinigungen, wie zum Beispiel die Befreiung von der gesetzlichen Zuzahlung, der Antrag zur Aufnahme von Familienversicherten und die Beitragsbescheinigung für das Finanzamt sind weitere Funktionen des Online-KundenCenters, die Versicherten häufig nutzen. „Meine AOK“ schafft zusätzliche Transparenz durch die schnelle Einsicht in Versicherungs- und Entgeltzeiten und informiert zu abgerechneten Leistungen von Leistungserbringern.

Im letzten Jahr hat sich die Zahl der registrierten Nutzer nahezu verdoppelt, aktuell (08.04.2020) nutzen über 125.000 Personen das Online-KundenCenter. Wöchentlich registrieren sich rund 2.800 Versicherte neu über die Website www.meine.AOK.de oder die gleichnamige App, die kostenlos im Google Play Store sowie im App-Store von Apple verfügbar ist.