AOK Baden-Württemberg bietet Transparenz und Wissen zu Behandlungen

Online-Patientenquittung zeigt Kosten der letzten fünf Jahre

Datum: 11.01.2019 / Ressort: Gesundheitstipps

Versicherte der AOK Baden-Württemberg haben mit der AOK-PatientenQuittung Einblick in ihre persönlichen Gesundheitskosten der letzten fünf Jahre, soweit sie der Krankenkasse vorliegen. Bis 2018 zeigte die AOK-PatientenQuittung die von Leistungserbringern, wie zum Beispiel Ärzten, Apotheken oder Krankenhäusern, geleisteten Investitionen für die letzten 24 Monate an.

Der erweiterte Einblick bietet noch mehr Transparenz in die eigenen Gesundheitskosten und stärkt so die Gesundheitskompetenz. Neben der höheren Transparenz für die Versicherten ermöglicht die Patientenquittung auch den Blick auf Eigenleistungen bei Krankheit und kann so im Rahmen der Steuererklärung hilfreich sein. Bisher nutzen bereits rund 70.000 Patienten diesen Service, der auch Informationen zu speziellen Abrechnungen wie psychotherapeutischen Leistungen, Hochschulambulanzen, Prävention oder Vorsorge- und Rehabilitationsleistungen enthält und auch auf mobilen Endgeräten funktioniert.

Nach der Anmeldung auf dem gesicherten Website-Bereich „Meine AOK“ der AOK Baden-Württemberg steht den Versicherten die Online-Patientenquittung zur Verfügung. Der Zugang erfolgt mit Verwendung von Transaktionsnummern durch das sogenannte mTAN-Verfahren, wie es beispielsweise beim Onlinebanking eingesetzt wird. Dabei wird beim Aufruf der Patientenquittung eine Transaktionsnummer an das Mobiltelefon des Versicherten gesendet, die nach erfolgreicher Eingabe zur Einsicht berechtigt. Mit diesem Verfahren sind die sensiblen Daten bestens geschützt.
Mehr dazu unter www.AOK-bw.de/patientenquittung