Coach in der Hosentasche

Gesunde Gewohnheiten in den Alltag zu integrieren, ist nicht immer einfach. Ein Forschungsprojekt der AOK Baden-Württemberg und der Cognostics AG untersucht, wie sich personalisierte digitale Anwendungen auf das Verhalten auswirken.

Datum: 12.05.2021 / Ressort: Studien

Das Motto in diesen Zeiten heißt: Bleib gesund. Daneben wünschen sich viele Menschen insgesamt mehr Wohlbefinden und Fitness. Die AOK hat deshalb mit der Cognostics AG, einer Ausgründung der Parmenides Stiftung, die Personal Health Coach App (PHC App) entwickelt.

Die Parmenides Stiftung wurde 2001 mit der Uni München als gemeinnützige Organisation gegründet und widmet sich interdisziplinär dem komplexen Denken. Ein Team aus Psychologen, Softwareentwicklern und Designern tüftelte basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen an einer digitalen Anwendung, die helfen soll, gesunde Gewohnheiten in den Alltag zu integrieren. Das reicht von der Zubereitung frischer Gerichte über Entspannungsübungen bis hin zu gezielter Motivation für mehr Bewegung.

Und so funktioniert es: Zuerst wählt man seinen Coach und entscheidet sich für den Bereich, in dem man gesunde Gewohnheiten entwickeln möchte. Jedes Programm besteht aus mehreren aufeinander aufbauenden Modulen, deren Aufbau und Dauer auf motivationspsychologischen Erkenntnissen beruhen.

Das Forschungsprojekt und die Produktentwicklung starteten 2019. Die App ist ein adaptives und lernendes digitales System. Derzeit findet eine sechsmonatige Längsschnittstudie mit rund 1.500 Personen im Alter von 25 bis 55 Jahren statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer differenzieren stark. Vom Werksarbeiter über den selbstständigen Unternehmer bis hin zu Studierenden kann jeder teilnehmen.

Die Studie geht der Fragestellung nach, wie sich mithilfe solcher personalisierter digitaler Anwendungen Verhaltensveränderungen bei Versicherten mit Präventionsbedarf beeinflussen lassen. Die Hypothese der Wissenschaftler dabei: Es funktioniert sehr gut und solche Veränderungen zeigen außerdem langfristige Effekte in Bezug auf Wohlbefinden und Gesundheit.

Unbestritten ist, dass effektive Prävention eines der wirksamsten Mittel gegen chronische Erkrankungen darstellt. Ziel der Gesundheitsförderung der AOK ist es, noch mehr Versicherte zu einem bewegten und gesundheitsförderlichen Lebensstil zu bewegen und in die Präventionsangebote aus den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung zu lotsen. Das neue Angebot setzt genau hier an, indem die Motivation zu mehr Aktivität durch eine differenzierte und individuelle Ansprache gefördert wird. Die PHC App ist sozusagen ein persönlich zugeschnittener Alltagsbegleiter zur Förderung gesunder Gewohnheiten, ohne den kompletten Alltag umzustellen.

Die App wird einem umfangreichen User-Testing unterzogen. Mithilfe dieser Daten und denen der Längsschnittstudie wird die App weiterentwickelt. Wer mittesten will, findet Infos unter diesem Link:

phc-studie.de

 

Dieser Beitrag stammt aus dem #AgendaGesundheit Magazin. Die aktuelle Ausgabe findet sich im Anhang dieser Seite.