Einfühlungsvermögen und Sozialkompetenz

Rund 200 Fachkräfte engagieren sich im Sozialen Dienst der AOK Baden-Württemberg

Datum: 27.08.2019 / Ressort:

Für Menschen in schwierigen Lebenslagen sind schon die einfachsten Dinge oft viel zu kompliziert. Wer unter Depressionen leidet, den Verlust nahestender Angehöriger verkraften muss oder mit Alkoholproblemen ringt, geht an Herausforderungen des eigenen Lebens weder analytisch noch entspannt heran. Das Gesundheitssystem ist schon für Gesunde schwer genug zu verstehen, Menschen in Krisensituationen überfordert es oft genug restlos.

Die AOK Baden-Württemberg hilft Versicherten mit ihrem Sozialen Dienst, wenn ihnen in Zeiten der Krankheit oder der Pflegebedürftigkeit das eigene Leben über den Kopf wächst. Gut 200 Fachkräfte in 14 CompetenceCentern bewahren Ratsuchende davor, ins ganz tiefe Loch zu fallen. Der Soziale Dienst hilft Versicherten und ihren Angehörigen bei sozialen, beruflichen und familiären Belastungen. Über 21.000 Beratungsgespräche und Beratungsprozesse - darunter mehr als 7.500 Hausbesuche - kamen allein im Jahr 2018 zustande.

Die Geschäftsstellen der AOK Baden-Württemberg helfen vor Ort dabei, ersten Kontakt zum Sozialen Dienst aufzunehmen, Online-Informationen finden sich unter aok.de

Audio-Beiträge

Die beiden Audio-Beiträge unter "Anhänge" dürfen von Redaktionen frei verwendet werden. Auf Wunsch stellen wir die Beiträge auch in anderen Audio-Formaten bereit. Außerdem kann die Pressestelle bei Bedarf auch weiteres Schnittmaterial zur Verfügung stellen.