Überdurchschnittlich gut

211 Kliniken in Baden-Württemberg sind überdurchschnittlich gut

Datum: 06.11.2017 / Ressort: Krankenhaus

Wer zu einer Behandlung ins Krankenhaus muss, möchte vorher wissen, welches Krankenhaus das richtige ist und ob er dort gut versorgt wird. Dabei hilft der Krankenhausnavigator. Unter www.aok-krankenhausnavigator.de gibt es umfassende und leicht verständlich aufbereitete Informationen über geeignete Kliniken in der Nähe des eigenen Wohnortes. Auch die Behandlungsqualität bei bestimmten Operationen und Eingriffen wird abgebildet.

Jetzt ist die Übersicht aktualisiert worden. Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) hat dazu die Behandlungen von mehr als 780.000 Patienten aus den Jahren 2013 bis 2015 ausgewertet. Ein wesentlicher Bestandteil der Auswertung ist die Qualitätssicherung der stationären Versorgung mit Routinedaten (QSR). In Baden-Württemberg haben 211 Kliniken überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Darunter befinden sich auch mehrere Häuser, die in mehr als einem Krankheitsbild beste Resultate erzielen konnten. „Wir wollen unseren Versicherten mit leicht verständlichen Informationen helfen, das richtige Krankenhaus für sich auszuwählen. Die vor einer Operation zur Verfügung stehende Zeit soll genutzt werden, um sich über die Qualität von Kliniken bei einer Operation zu informieren“, sagt Jana Linsky, Referatsleiterin Krankenhaus Struktur, Qualität bei der AOK Baden-Württemberg.

Die Qualität der Behandlung wird zum Beispiel anhand von Komplikationsereignissen während und nach dem stationären Aufenthalt gemessen. Durch die bundesweite Erhebung stehen Versicherten umfangreiche Informationen zur Verfügung, um die Qualität von Krankenhäusern anhand objektiver Kriterien vergleichen zu können.

Das QSR-Verfahren wird von den AOKs bundesweit durchgeführt. Grundlage dafür bilden die Abrechnungsdaten, welche die Kliniken an die Krankenkassen liefern. Diese werden in anonymisierter Form durch das WIdO ausgewertet. Insgesamt acht Krankheitsbilder werden bei den veröffentlichten Bewertungen der Behandlungsqualität berücksichtigt.

Diese reichen vom Einsetzen künstlicher Knie- und Hüftgelenke über die Entfernung des Blinddarms oder der Gallenblase bis hin zu Eingriffen an der Prostata. Die Ergebnisse werden auf der Webseite des AOK-Krankenhausnavigators für den bundesweiten Vergleich für alle Patientinnen und Patienten zur Verfügung gestellt. Überdurchschnittlich gute Kliniken erhalten dabei drei Lebensbäume, durchschnittliche zwei und unterdurchschnittliche Krankenhäuser werden mit einem Lebensbaum gekennzeichnet.

In Baden-Württemberg ist der Anteil der Kliniken mit einer Bewertung von drei Bäumchen für die acht Indikationen höher als der Bundesdurchschnitt. Während der Bundesdurchschnitt bei einem Anteil von 20 Prozent der Kliniken mit drei Bäumchen liegt, erhielten im Südwesten zwischen 17 Prozent bei der Behandlung des Beninges Prostatasyndroms (BPS) und 43 Prozent bei der Behandlung von Oberschenkelbrüchen der Kliniken drei Bäumchen.