Pressekonferenz am 8. März 2017

Versorgungssicherheit

Versorgungsqualität und Verfügbarkeit von Arzneimitteln

Der Weg eines Arzneimittels von seiner Herstellung bis zur Einnahme durch die Patienten ist verschlungen, führt über eine Vielzahl von Handelsstufen und ist selbst für Marktexperten oftmals intransparent. Niemand kann heute wissen, wie viele Packungen eines wichtigen Arzneimittels bei Herstellern, Großhandel, Klinik- oder Offizin-Apotheken vorhanden sind.

Wie steht es um die Versorgungssituation im Arzneimittelmarkt tatsächlich? Wie erleben Patientinnen und Patienten ihre Arzneimittelversorgung in den Apotheken? Mit welchen Engpässen und Folgen haben Krankenhäuser umzugehen? Diese und weitere Fragen werden Ihnen beantwortet von

  • Ltd. Pharm. Dir. Rudolf Bernard, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA e.V.),
  • Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg,
  • Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestags-Fraktion und
  • Prof. Dr. Wolf-Dieter Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft,

auf der Grundlage aktuell erhobener empirischer Fakten und Versorgungsdaten im Rahmen einer Pressekonferenz

am Mittwoch, dem 8. März 2017, von 11:00 bis 12:00 Uhr,
im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz,
Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin.

Bitte melden Sie sich bis 7. März 2017 an und nutzen Sie dafür das Formular auf unserer Anmeldeseite:

zur Anmeldung