Zuckerstudie Audiobeitrag

Die Meisten im Südwesten essen zu viel Zucker

Download mp3-Datei mit rechter Maustaste

Zum Frühstück ein Müsli. Zwischendurch ein Fruchtjogurt. Am Nachmittag einen Kaffee mit Zucker und zum Abendessen belegte Brote mit Leberwurst und Fleischsalat. Bei vielen Baden-Württembergern könnte so der Speiseplan aussehen.

Das Problem dabei ist, dass viele überhaupt nicht wissen, dass sich oft viel Zucker in fertigen Lebensmitteln versteckt.

Eine Forsa-Studie der AOK Baden-Württemberg sagt: Zwei Drittel der Menschen hierzulande glaubt, dass sie nicht mehr als 50 Gramm Zucker am Tag zu sich nehmen. 31 Prozent sagen sogar, dass es noch weniger ist. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt maximal 50 Gramm freien Zucker am Tag.